Braunschweig

Pflegebündnis ruft zu Mahnwache auf dem Schlossplatz auf

Am morgigen Samstag will das Braunschweiger Pflegebündnis mit einer Mahnwache auf dem Schlossplatz auf die prekäre Situation der Pflegekräfte hinweisen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

26.06.2020

Braunschweig. Unter dem Motto „Uns steht das Wasser bis zum Hals“ veranstaltet das Braunschweiger Pflegebündnis am morgigen Samstag von 16:00 bis 17:00 Uhr eine Mahnwache auf dem Schlossplatz in Braunschweig. Dies berichtet das Pflegebündnis in einer Pressemitteilung.


"Der Applaus währte nicht lange. Vor ein paar Wochen noch als Helden gefeiert, scheint es, als wolle man getreu dem Motto „was ich nicht sehe sieht mich auch nicht“ nun rasch wieder zur gewohnten Tagesordnung zurück. Nur dass es schon vor Corona einen eklatanten Personalmangel gab, sowie schlechte Bezahlung und Arbeitsbedingungen und Personalbemessungen, die weit unter dem tatsächlichen Bedarf liegen. „Für Betriebswirte und Kostenträger mögen Personalkosten attraktive Einsparpotenziale bieten. Im Klinikalltag, den stationären Pflegeeinrichtungen und ambulanten Diensten bedeutet das nur, dass eine adäquate Versorgung nach dem Stand der Künste schlicht nicht erfolgen kann. Mit fatalen Folgen für Menschen mit Pflegebedarf, ihren Angehörigen und nicht zuletzt auch für die Pflegekräfte“, so Bündnismitglied Siegfried Schulz.

Während der einfache Mund-/Nasenschutz im Supermarkt oder am Kiosk in Massen zum Verkauf angeboten wird, arbeiten viele KollegInnen mit einem oder zwei MNS pro Dienst. Auch mangelt es nach wie vor an adäquaten Mengen von Schutzkleidung und FFP2 Masken.

Die Liste politischer Versäumnisse ist lang und länger. Hiergegen setzt das Braunschweiger Pflegebündnis am 27. Juni erneut ein Zeichen und heißt engagierte KollegInnen, pflegende Angehörige und an der eigenen Gesundheit interessierte BürgerInnen herzlich willkommen, der Mahnwache beizuwohnen."


zur Startseite