whatshotTopStory

Phase überlastet: Schwelbrand in Fachwerkhaus

Der Sicherungskasten in einem Mehrfamilienhaus beschäftigte die Feuerwehr.

Symbolbild
Symbolbild Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

16.06.2020

Flechtorf. Am heutigen Dienstag um 11.44 Uhr wurden die Feuerwehren Flechtorf, Beienrode, Groß Brunsrode, Klein Brunsrode, sowie der Löschzug Lehre zu einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Flechtorf alarmiert. In dem Fachwerkhaus in der Straße "An der Burg" kam es zu einem Schwelbrand in einem Sicherungskasten. Das berichtet die Gemeindefeuerwehr Lehre in einer Pressemitteilung.


Bei Eintreffen des Einsatzleiters Ralf Sprang, waren weder Flammen noch Rauch zu erkennen. Es roch aber nach "Elektrobrand" im Bereich des Sicherungskasten. Es war augenscheinlich eine Phase überlastet und hatte zu thermischen Verformungen an den Einbauteilen des Sicherungskastens geführt. Eine Kontrolle mit der Wärmebildkamera zeigte auch einen leichten Temperaturanstieg in dem Sicherungskasten, welcher aber wieder kontinuierlich abnahm als die Feuerwehr ihn stromlos schaltete.

Daraufhin konnten alle alarmierten Feuerwehren, außer der Feuerwehr Flechtorf, den Einsatz abbrechen. Da auch keine Personen zu Schaden kamen, konnte der ebenfalls alarmierte Rettungswagen der Malteser Rettungswache den Einsatz ebenfalls abbrechen. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach rund 45 Minuten beendet, und die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.


zur Startseite