Sie sind hier: Region >

Polizei kontrolliert: Mehrere Verkehrsdelikte in der Nacht



Wolfenbüttel

Polizei kontrolliert: Mehrere Verkehrsdelikte in der Nacht


Bei den Kontrollen stellen die Beamten mehrere Straftaten fest. Symbolfoto: Archiv
Bei den Kontrollen stellen die Beamten mehrere Straftaten fest. Symbolfoto: Archiv

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Wie die Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel mitteilt, führten Polizeibeamte in der Nacht von


Samstag auf Sonntag im Stadtgebiet Wolfenbüttel diverse Verkehrskontrollen durch. Dabei kam es unter anderem zu folgenden Ergebnissen.

In der Halberstädter Straße wurde am frühen Abend ein 62-jähriger Fahrzeugführer aus Wolfenbüttel angehalten. Im Rahmen der Kontrolle stellte sich heraus, dass dieser nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war und unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Ein entsprechender Alkoholtest ergab einen Wert von 0,84 Promille. Es wurde ein Straf- und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.


Gegen 22.30 Uhr wurde in der Dürerstraße ein 22-jähriger Fahrzeugführer aus Salzgitter kontrolliert. Hierbei stellten sich Verdachtsmomente bezüglich einer Beeinflussung durch Betäubungsmittel heraus. Beim Betroffenen wurde eine Blutentnahme veranlasst, ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. Bei der Durchsuchung des Betroffenen wurde ferner ein offensichtlich gefälschtes Privatrezept aufgefunden und beschlagnahmt. Deshalb wurde ein zusätzliches Strafverfahren wegen des Verdachts der Urkundenfälschung eingeleitet.

Gegen 0.55 Uhr wurde in der Ahlumer Straße eine 19-jährige Fahrzeugführerin aus Goslar kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass diese unter Alkoholeinfluss stand. Ein entsprechender Test ergab einen Wert von 1,54 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen, der Führerschein sichergestellt, die Weiterfahrt untersagt und ein
Strafverfahren eingeleitet.


zur Startseite