Goslar

Polizei kontrollierte Fahrradfahrer

Mehrer Vergehen wurden geahndet

Die Polizei hatte dieses Mal ein besonderes Augenmerk auf Fahrradfahrer.
Die Polizei hatte dieses Mal ein besonderes Augenmerk auf Fahrradfahrer. Foto: Archiv

Artikel teilen per:

03.09.2020

Goslar. Im Rahmen des landesweiten Verkehrssicherheitskonzeptes führte die Polizeiinspektion Goslar am vergangenen Montag, zwischen 9 und 12 Uhr, erneut eine Kontrolle mit dem Schwerpunkt "Fahrradfahrende im Straßenverkehr" durch.


Diese erfolgte im Innenstadtbereich und in der dortigen Fußgängerzone, wo regelmäßig reger Personen- und Fahrzeugverkehr herrscht. In der Vergangenheit hatten sich die Hinweise und Beschwerden auf rücksichtslose Fahrweisen von Fahrradfahrern, Nutzern von Elektrokleinstfahrzeugen und Kraftfahrzeugführern gehäuft, die gerade an diesen Orten unterwegs waren. Der Fokus lag darüber hinaus auf den Themenfeldern Verkehrssicherheit der Fahrräder und Eigentumsschutz/Fahrraddiebstahl.

Natürlich hatten die eingesetzten Beamten dabei aber auch die motorisierten Verkehrsteilnehmer im Auge behalten und bei Wahrnehmung entsprechender Verstöße darauf reagiert. Im Verlauf der drei Stunden dauernden Kontrolle mussten 11 Verstöße gegen die Strassenverkehrsordnung, es handelte sich dabei um das Befahren der Fußgängerzone - 3 mal mit dem Fahrrad, 1 mal mit dem Elektroroller und 1 mal mit dem Pkw, sowie zusätzlich 3 mal Befahren des Gehweges mit dem Fahrrad und 3 mal Missachtung der Durchfahrt mit einem Pkw, festgestellt werden. Diese Verkehrsordnungswidrigkeiten wurden von den eingesetzten Beamten der Verfügungseinheit geahndet.

In einem weiteren Fall führte die Kontrolle bei einer männlichen Person zum Auffinden und Sicherstellung eines Einhandmessers sowie Einleitung eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens nach dem Waffengesetz. Im Rahmen der Kontrolle wurden außerdem zahlreiche Bürgergespräche geführt, hierbei gab es für die polizeiliche Maßnahme durchweg eine positive Resonanz von Passanten und Geschäftsinhabern. Zudem wurde natürlich auch der präventive Aspekt nicht vernachlässigt und aufklärende Gespräche mit Radfahrern geführt, wie unsicher insbesondere Senioren auf "slalomfahrende" Radfahrer in der Fußgängerzone reagieren.

Weitere Schwerpunktkontrollen der Polizeiinspektion Goslar sind geplant.


zur Startseite