Sie sind hier: Region >

Polizei-Zugriff an der Tankstelle: Das Geheimnis ist gelüftet



Wolfenbüttel

Polizei-Zugriff an der Tankstelle: Das Geheimnis ist gelüftet

von Werner Heise


Foto: Überwachungskamera/Werner Heise

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel. Das monatelange Rätselraten um einen spektakulären Polizei-Zugriff an einer Tankstelle am Neuen Weg hat ein Ende. Am 13. März diesen Jahres verhafteten bewaffnete Einsatzkräfte der Polizei in einer öffentlichkeitswirksamen Aktion zwei Männer (WolfenbüttelHeute.de berichtete hierüber exklusiv mit Bildmaterial). Trotz mehrfacher Nachfrage unserer Online-Zeitung nach dem Hintergrund erhielten wir, mit dem Hinweis auf ermittlungstaktische Gründe, keine Informationen. Heute nun des Rätsels Lösung:

In einer Pressemitteilung teilt die Polizei Wolfenbüttel mit, dass die zwei Männer des gewerbsmäßigen Verkaufs von Betäubungsmitteln beschuldigt werden. Am Tag des Zugriffs führten die 26 Jahre und 30 Jahre alten Wolfenbütteler zwar keine Drogen mit sich, konnten jedoch nun Ende August mit einer "nicht geringen Menge" an Betäubungsmitteln, die sie zuvor in Braunschweig erworben hatten, von der Polizei überführt werden.

Aufgrund fehlender Haftgründe befinden sich die Beschuldigten auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Braunschweig derzeit auf freiem Fuß. Weitere Ermittlungen würden zur Zeit noch andauern.


zur Startseite