Sie sind hier: Region >

Predigt zum Buß- und Bettag im Braunschweiger Dom



Braunschweig

Predigt zum Buß- und Bettag im Braunschweiger Dom


Der Braunschweiger Dom. Foto: Robert Braumann
Der Braunschweiger Dom. Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

Braunschweig. Der ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments und Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Hans-Gert Pöttering, spricht heute am Buß- und Bettags-Gottesdienst um 17 Uhr im Braunschweiger Dom zum Abschluss der ökumenischen Friedensdekade, so das Domkantorat.



Die Friedensdekade steht in diesem Jahr unter dem Thema „Kriegsspuren". Pöttering gehe in seiner Rede auf die Grundsätze der Europäischen Einigung sowie die aktuelle Situation der Flüchtlinge ein und rufe dazu auf, Brücken zwischen den Kulturen und Religionen zu bauen. Die Predigt beziehe sich auf eine Bibelstelle, die für die Friedensdekade ausgewählt wurde. In der Aussendungsbotschaft (Matthäus 10, Vers 28) richtet sich Jesus an die Apostel mit den Worten: „Fürchtet Euch nicht“. Die Kanzel des Braunschweiger Doms werde traditionell am Buß- und Bettag engagierten Christen überlassen.


zur Startseite