Sie sind hier: Region >

"Projekt Gebrauchtmöbel" - 99 Prozent der Spenden brauchbar



Goslar

"Projekt Gebrauchtmöbel" - 99 Prozent der Spenden brauchbar

von Alec Pein


Vor gut einem Monat startete das Projekt. Landrat Thomas Brych (links) und Betriebsleiter der Kreiswirtschaftsbetriebe Thomas Ebert riefen das Projekt gemeinsam ins Leben. Foto: Alec Pein Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:




Goslar. Täglich melden sich Menschen über die seit einem Monat aktive kostenlose Hotline der Kreiswirtschaftbetriebe Goslar. Die Hotline sei seit dem Start des Projekts förmlich überrannt worden, so Betriebsleiter Thomas Ebert. "99 Prozent der Möbel sind brauchbar.", freut sich Ebert.

193 Möbelstücke waren es zum Jahresende, seit dem sei wieder einiges dazugekommen. Die Fahrtzeit der Mitarbeitet sei aufgrund der hohen Nachfrage verlängert worden, sodass die Mitarbeiter nun auch Nachmittags, zu Zeiten die bisher für Lagerarbeiten genutzt wurden, Möbel abholen würden. Man bemühe sich derzeit vor allem die Wartezeit der Spender zu verkürzen, sowie eine Lösung für angebotene Kleiderschränke zu finden: Bisher sei der Aufwand zu groß auch solche in die Abholung mit aufzunehmen, allerdings gehören sie auch zur Grundausstattung einer Wohnung, sodass eine Lösung gefunden werden müsse.

Ausgeliefert wurde bisher noch nicht, da vorerst die Lager gefüllt werden müssen. Sobald die Auslieferung startet wird auch der Fuhrpark erweitert: Derzeit sind die Mitarbeiter noch mit einem VW Crafter unterwegs, die Auslieferung soll mit einem "7,5 Tonner" unterstützt werden.


So erreichen Sie "Projekt Gebrauchtmöbel":


Unter der Hotline 0800 5895372


von Montags bis Mittwoch zwischen 8 Uhr und 16 Uhr
am Donnerstag zwischen 8 Uhr und 17 Uhr
und Freitags zwischen 8 Uhr und 15 Uhr.

Im Internet


Per Mail über gebrauchtmoebel@kwb-goslar.de
Per Kontaktformular auf www.kreiswirtschaftsbetriebe-goslar.de


zur Startseite