whatshotTopStory

Protest gegen Trumps Nahost-Pläne: Palästinenser demonstrieren vor dem Rathaus

Die Palästinenser wollen nicht auf die Hauptstadt Jerusalem verzichten.

Etwa hundert Personen demonstrierten vor dem Rathaus in Lebenstedt.
Etwa hundert Personen demonstrierten vor dem Rathaus in Lebenstedt. Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

03.02.2020

Salzgitter-Lebenstedt. Etwa 100 Personen demonstrierten am Sonntagnachmittag vor dem Rathaus gegen den Nahost-Friedensplan der USA. Dazu aufgerufen hatte der Palästinensische Kulturverein Salzgitter.


Der von US-Präsident Donald Trump im Beisein von Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu vorgestellte Friedensplan sieht unter anderem eine Entwaffnung Palästinas vor, und dass Jerusalem alleinige Hauptstadt von Israel wird. Dagegen wehren sich die Palästinenser. Insbesondere dass sie kein Recht mehr auf die Hauptstadt Jerusalem haben sollen, kritisierte Mohamed Tamin vom Palästinensischen Kulturverein vor Ort. "Wir stehen hier, damit Deutschland unsere Stimme hört und uns hilft. Wir sind mit diesem Deal nicht einverstanden", so Tamin.


Die Palästinenser lehnen den von Donald Trump gemachten Vorschlag zu einer Zwei-Staaten-Lösung ab. Foto: Rudolf Karliczek


zur Startseite