whatshotTopStory

Publikation über Professorenfamilie Meibom ist erschienen


Das Autorenteam von links nach rechts: Stefanie Lenke-Hitrov, Gülsah Karakoc, Jan Siegemund, Kira Kessler und Simon Sosnitza. Foto: Landkreis Helmstedt
Das Autorenteam von links nach rechts: Stefanie Lenke-Hitrov, Gülsah Karakoc, Jan Siegemund, Kira Kessler und Simon Sosnitza. Foto: Landkreis Helmstedt Foto: Landkreis Helmstedt

Artikel teilen per:

24.05.2016




Helmstedt. Anlässlich des 19. Vortrages zur Helmstedter Universitätsgeschichte wurde am 19.05.2016 das Heft 26 der Schriftenreihe „Beiträge zur Geschichte des Landkreises und der ehemaligen Universität Helmstedt“ mit dem Titel „Gänsekiel und Peitschenhiebe. Das Gelehrtengeschlecht der Meiboms an der Academia Julia“ im Juleum präsentiert. Als Gast konnte der 1. stellvertretende Landrat Rolf-Dieter Backhauß auch Wolfgang von Meibom begrüßen, ein direkter Nachfahre der bekannten Helmstedter Professorenfamilie. Der Kontakt zur Familie von Meibom, die das Gesamtprojekt unterstützt und für die Recherchen das Familienarchiv geöffnet hat, konnte dankenswerter Weise durch Rudolf-Helmut Strozyk vom Helmstedter Verein Academia Julia e.V. hergestellt werden.

Der Name Meibom war über 150 Jahre an der Universität in Helmstedt präsent. Aus vier Generationen waren einzelne Familienmitglieder an der Universität als Studenten und später auch als Professoren vertreten. Mit der nun erschienen Publikation ist es erstmals gelungen, eine Zusammenfassung dieser Helmstedter Familiengeschichte in einem Werk zu veröffentlichen.
Dank intensiver Quellenrecherchen konnten neueste Erkenntnisse gewonnen werden. Simon Sosnitza, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Mannheim sowie die Studierenden Kira Kessler, Jan Siegemund und Gülsah Karakoc haben nach Sichtung umfangreicher Materialien, die Ergebnisse ihrer Forschungstätigkeiten niedergeschrieben. Ergänzend dazu publiziert die Apothekerin Stefanie Lenke-Hitrov in diesem Buch einen Artikel zu den sogenannten Meibom‘schen Tropfen.

Das Heft ist zum Preis von 10 Euro im örtlichen Buchhandel sowie in den Kreismuseen erhältlich. Eine öffentliche Führung durch die Sonderausstellung über die Professorenfamilie Meibom, die gemeinsam von der Leiterin der Kreismuseen Marita Sterly und dem Autorenteam konzipiert wurde, wird am 19.06.2016, 16 Uhr im Kreis- und Universitätsmuseum Helmstedt angeboten.


zur Startseite