Goslar

Rauchentwicklung in Okeraner Recyclingbetrieb


Symbolfoto: Alec Pein
Symbolfoto: Alec Pein Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:

13.05.2016




Oker. Auf dem Gelände eines Recyclingbetriebes für Zinkoxid in der Halberstädter Straße kam es am Donnerstagabend zu einem Einsatz der Feuerwehr. Passanten hatten kurz nach 22.30 Uhr eine Rauchentwicklung festgestellt und den Notruf gewählt.

Während eines Produktionsprozesses kam es aus bislang ungeklärten Gründen zu einer Verqualmung in einer Produktionshalle. Heiße Produktionsstoffe traten aus mehreren Behältnissen aus. Die entstandene Rauchentwicklung und sich verteilende Zinkstäube breitete sich im Gebäude und Außerhalb aus. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Oker und Goslar erkundeten die Lage unter Atemschutz. Vier angetroffene Mitarbeiter wurden zur vorsorglichen Untersuchung dem Rettungsdienst übergeben.

Mit zwei Wärmebildkameras und einem Mehrfachmessgerät erfolgten Messungen. Ein Brand ist nicht ausgebrochen. So konzentrierten sich die Einsatzkräfte auf die langwierige Kontrolle der sich abkühlenden Masse. Um die Kohlenmonoxidkonzentration im Produktionsgebäude zu senken, wurde die Halle gezielt belüftet. Über die betriebseigene Filteranlage erfolgte die Abluft. "Messungen haben ergeben, dass für die Bevölkerung und Umwelt keine Gefahren bestanden haben", so Einsatzleiter Frank Slotta. Angenommen wird, dass der Kühlprozess noch nicht abgeschlossen war und durch das Umfüllen die eingesetzte Verqualmung erfolgte.

Bedingt durch die im Gebäude entstandenen Stäube erfolgte eine erste Reinigung der Einsatzkräfte und von eingesetzten Geräten an der Einsatzstelle. In den Feuerwehrhäusern schlossen sich weitere umfangreiche Reinigungsmaßnahmen an. Gegen 2 Uhr in der Nacht war der Einsatz endgültig beendet. Die Feuerwehr Oker war mit vier Fahrzeugen am Ort. Die Goslarer Feuerwehr war vorsorglich mit zwei Löschzügen eingesetzt. Eingesetzt waren auch zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug des Rettungsdienstes sowie zwei Streifenwagen der Polizei Goslar.


zur Startseite