Sie sind hier: Region >

Realschüler erhalten Wirtschaftszertifikate der IHK



Wolfsburg

Realschüler erhalten Wirtschaftszertifikate der IHK

von Christoph Böttcher


Die Schüler der Hoffmann-von-Fallersleben-Realschule kamen zu ihrer Zertifikatübergabe durch die IHK in den Ratssaal des Rathauses Wolfsburg. Foto: Christoph Böttcher
Die Schüler der Hoffmann-von-Fallersleben-Realschule kamen zu ihrer Zertifikatübergabe durch die IHK in den Ratssaal des Rathauses Wolfsburg. Foto: Christoph Böttcher Foto: Christoph Böttcher

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Beim Schulprojekt "startup@school" haben vier Klassen der Hoffmann-von-Fallersleben-Realschule teilgenommen und dafür heute ihre Abschluss-Zertifikate erhalten. Bei der Aktion der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHK) sollen Schüler frühzeitig an die Arbeitswelt herangeführt werden und Einblicke in Unternehmen erhalten.



100 Schüler aus den Jahrgängen acht, neun und zehn nahmen am diesjährigen Projekt teil, welches sich in Module gliederte, aus denen die Schulkassen frei wählen konnten. Dabei entschieden sich die Achtklässler für das Modul Kommunikation und Führung im Unternehmen, wo sie Gesprächseregeln, Leitbilder und Führungsstile kennenlernten. Diese Erkenntnisse wurden schließlich praktisch in den Schulalltag integriert. Die beiden neunten Klassen widmeten sich den fachlichen und sozialen Voraussetzungen, um erfolgreich in das Berufsleben zu starten.Die zehnte Klasse lernte im Modul Personal und Führung im Unternehmen die Bedeutung der Personalplanung und -führung kennen, von der Stellenanzeige bis zur Mitarbeitermotivation und dem Verfassen eines Arbeitszeugnisses.

Neben dieser Arbeit besuchten die Schüler auch Unternehmen in der Region, um Einblicke hinter die Kulissen zu erhalten. Dies habe zudem den Vorteil, dass die Schüler bereits eine bessere Vorstellung von möglichen Berufen erhalten, noch bevor eine erste Bewerbung geschrieben wird. Auch sei es möglich, erste Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern zu knüpfen. Diesen Kontakt begrüßt auchGudrun Prothmann-Pawlik, Lehrerin an der Realschule Fallersleben: "Schule benötigt dringend reale Begegnungen mit der Wirtschaft, um den Berufsfindungsprozess positiv zu begleiten."


zur Startseite