Sie sind hier: Region >

Galopprenntag muss ausfallen



Goslar

Galopprenntag muss ausfallen


Die Rennbahn ist durchnässt. Foto: Anke Donner
Die Rennbahn ist durchnässt. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Bad Harzburg. Der eigentlich für den heutigen Donnerstag geplante, dann auf Freitag verschobene Renntag der Galopprennwoche musste wegen des Wetters doch noch gestrichen werden. Jetzt hoffen die Verantwortlichen des Rennvereins, dass am Samstag und am Sonntag gestartet werden kann.



Samstag, 29. Juli, stehen neun Rennen auf der Karte. Der erste Start ist für 14 Uhr geplant. Höhepunkte sind an diesem Tag reichlich im Angebot. So gibt es gleich drei Superhandicaps über 1850 Meter, die jeweils mit 20.000 Euro dotiert sind. Um 15.10 Uhr geht es im dritten Rennen dabei um den „Knax-Preis der Braunschweigischen Landessparkasse“ (Viererwette – 10.000,00 €) mit 16 Pferden. Ebenfalls 16 Pferde rücken beim zweiten Superhandicap um den „Großen Preis der LBS-Landesbausparkasse“ (Viererwette – 30.000 Euro) um 16.25 Uhr in die Startboxen.

Und auch beim dritten Superhandicap um den „Buchmacher Albers-Preis und Preis der Waldgaststätte Rabenklippe“ (Viererwette – 10.000 Euro) mit Start um 18.15 Uhr sind 16 Vollblüter genannt. Das Top-Ereignis auf der Flachbahn ist aber das BBAG-Auktionsrennen um 17 Uhr. Zehn dreijährige Pferde starten über 1850 Meter um eine Gesamtdotierung von 37.000 Euro Auch über die Hürden ist am Samstag etwas Besonderes zu sehen. Auf Listenebene geht es im vierten Rennen (15.40 Uhr) im zehnköpfigen Feld um den „Preis des Ehrenmitgliedes Günter Schulze - Große Bad Harzburger Hürden-Trophy“. Die Gesamtdotierung beträgt 14.000 Euro

Der letzte Renntag der 138. Bad Harzburger Galopprennwoche ist am Sonntag, 30. Juli, ab ca. 13 Uhr. Unter anderem findet das zweite Seejagdrennen mit der Krönung des Seekönigs 2017 statt.


Traditionell wird in Bad Harzburg ein „Familienrennfest“ gefeiert. Entsprechend ist auch das kulinarische Angebot breit gefächert. Zudem ist ein spezieller Bereich für Kinder eingerichtet. An jedem Renntag wird jeweils eine Stunde vor dem ersten Start eine kostenlose Rennbahnführung angeboten. Treffpunkt ist immer am Führring.


Am Sonntag, 30. Juli, steht Fotomodell, Moderatorin und Schauspielerin Fiona Erdmann ab 17 Uhr am Graditzer Pavillon für eine Autogrammstunde bereit.


zur Startseite