Sie sind hier: Region >

Saison der Stadtführungen beginnt: Erstmals mit Erlebnistouren



Helmstedt

Saison der Stadtführungen beginnt: Erstmals mit Erlebnistouren


Teilnehmer bei der Erlebnisführung „Schiffskehlen und krumme Balken“ mit Birgit Wöbbeking vor dem Gebäude der Stadtbücherei Königslutter. Foto: Stadt Königslutter am Elm
Teilnehmer bei der Erlebnisführung „Schiffskehlen und krumme Balken“ mit Birgit Wöbbeking vor dem Gebäude der Stadtbücherei Königslutter. Foto: Stadt Königslutter am Elm Foto: Stadt Königslutter am Elm

Artikel teilen per:

Königslutter.Wie macht eine Stadterkundung am meisten Spaß – mit kompetenter Begleitung! Die Mitglieder der Stadt- und Domführergilde bieten wieder von April bis Oktober öffentliche Stadtführungen an. Die Führungen finden an jedem ersten Samstag im Monat um 15.30 Uhr statt.



Erstmalig werden zu den Terminen auch die Erlebnisführungen angeboten. Diese Führungen dauern eineinhalbStunden und kosten fünfEuro pro Person. Los geht es mit der Fachwerkführung „Schiffskehlen und krumme Balken“ am 1. April durch Birgit Wöbbeking. Wöbbeking hat an umfangreichen Seminaren der Deutschen Fachwerkstraße teilgenommen und darf seit vergangenem Jahr die Bezeichnung „Fachwerkgästeführerin“ führen.

Erstmalig vier Erlebnisführungen im Programm


Am 6. Mai wird Torsten Weber die Erlebnisführung „Geschichte und Geschichten in Königslutter“ anbieten. Dabei dreht sich alles um berühmte Sagen in der Domstadt. Frank Wulke entführt die Teilnehmer am 1. Juli in die Welt der Biere. Die Erlebnisführung „Weizensaft und Ducksteinbier“ erzählt von der umfangreichen Brautradition Königslutters. Da es am Ende der Führung auch Kostproben gibt, werden zusätzlich Materialkosten in Höhe von zweiEuro erhoben. Stadtarchivar Wilfried Kraus führt die Teilnehmer am 5. August bei der Erlebnisführung „Der luttersche Wasserpfad“ an der Lutter entlang zu alten Mühlen, Brauhäusern und Fabriken.


Wer lieber eine „normale“ Stadtführung erleben will, kann sich bei den Standardführungen am 3. Juni, 2. September oder 7. Oktober anschließen. Diese dauern wie gewohnt eine Stunde und kosten drei Euro pro Person.

Der Treffpunkt für die Führungen ist die Rathaustreppe. Ausnahme: Die Erlebnisführung „Der luttersche Wasserpfad" beginnt vor dem Dom-Café und endet in der Arndtstraße. Eine Anmeldung ist für alle Führungen nicht erforderlich.


zur Startseite