Sie sind hier: Region >

Schlossplatz als Parkplatz missbraucht - Autofahrer haben Glück



Wolfenbüttel

Schlossplatz als Parkplatz missbraucht - Autofahrer haben Glück

von Werner Heise


Der Schlossplatz soll eigentlich frei von Autos bleiben. Außerhalb der ausgewiesenen Flächen gilt ein Parkverbot. Foto: Stadt Wolfenbüttel, Fotograf: Henning Kramer (Aerial360)
Der Schlossplatz soll eigentlich frei von Autos bleiben. Außerhalb der ausgewiesenen Flächen gilt ein Parkverbot. Foto: Stadt Wolfenbüttel, Fotograf: Henning Kramer (Aerial360) Foto: Henning Kramer (Aerial360) / Stadt Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Zahlreiche Autofahrer nutzten den neugestalteten Schlossplatz am verkaufsoffenen Sonntag als Parkfläche und missachteten dabei das dort geltende Parkverbot. Das zeigt ein Foto, welches in der Facebook Gruppe "Wolfenbüttel aktuell" geteilt wurde. Das Parkverbot wurde mit Abschluss der Baumaßnahmen auf dem Platz wieder eingeführt. Eine Ausnahmeregelung gab es am Sonntag nicht, wie die Stadt auf Nachfrage von regionalHeute.de erklärt.



Doch die betroffenen Autofahrer haben scheinbar Glück und werden keine unangenehme Post von der Stadt erhalten. Der Bereich wurde nämlich nicht kontrolliert und somit keine Ordnungswidrigkeiten erfasst. Der Einsatzplan des Zentralen Ordnungsdienstes der Stadt Wolfenbüttel setzte am verkaufsoffenen Sonntag andere Schwerpunkte. So galt es das Freihalten von Rettungswegen und die ordnungsgemäße Nutzung von Behindertenparkplätzen zu kontrollieren.

<a href= Zahlreiche Autofahrer widersetzten sich dem Parkverbot. ">
Zahlreiche Autofahrer widersetzten sich dem Parkverbot. Foto: Jürgen Finok


zur Startseite