whatshotTopStory

Schnell und flexibel: DRK verleiht Lastenfahrrad

Das Lastenrad, das eine elektrische Tretunterstützung hat, könne von jedermann ausgeliehen werden – ganz ohne Kosten.

Die Ausleihe des DRK-Lastenfahrrad ist unkompliziert und kostenfrei.
Die Ausleihe des DRK-Lastenfahrrad ist unkompliziert und kostenfrei. Foto: DRK

Artikel teilen per:

04.09.2020

Wolfenbüttel. Angefangen habe es mit den Beobachtungen der Freiwilligen im Eberts Hof, die sich um die Tafelausgabe und die Secondhandboutique „Von Hand zu Hand – Gutes Gebrauchtes“ kümmern: Viele, die zu ihnen kommen, besitzen kein Auto. Aber gerade Familien müssen hin und wieder größere oder schwerere Einkäufe transportieren und haben gleichzeitig Kinder dabei. Auch Ausflüge gemeinsam mit den Kindern und ihren Freunden sind oftmals eine logistische Herausforderung. Das Tafel-Lasten-eBike der DRK inkluzivo Wolfenbüttel gGmbH steht daher jedem zur Verfügung, wie das DRK berichtet.


„Innerhalb der Stadt sind Fahrräder flexibler und schneller als zum Beispiel der öffentliche Nahverkehr, außerdem schafft man damit größere Strecken als zu Fuß. Lastenräder verbinden diese Vorteile mit einer großzügigen Transportbox, in der sogar mehrere Kinder sicher mitfahren können“, sagt Aline Gauder, hauptamtlich verantwortlich für die Tafel Wolfenbüttel. Im Frühjahr und Sommer würden die Helfer des Eberts Hof das Rad häufig einsetzen, um Tafelkunden, die gerade in häuslicher Quarantäne waren, schnell und ohne großen Aufwand mit Lebensmitteln zu versorgen. Jetzt könne das Lastenrad, das eine elektrische Tretunterstützung hat, von jedermann ausgeliehen werden – ganz ohne Kosten.

Die Leihdauer sei dabei auf drei Tage begrenzt. „Es gibt einige Regeln, zum Beispiel darf das Rad nur für private Zwecke verwendet werden, wer es ausleiht muss mindestens 18 Jahre alt sein und eine Kopie seines Personalausweises hinterlegen“, erklärt Gauder. Die Reservierung und Terminabsprache zur Abholung und Rückgabe könne telefonisch im Eberts Hof erfolgen. Die Ehrenamtlichen sind von Montag bis Freitag zwischen 9:30 und 13 Uhr, sowie an Donnerstagen von 14 bis 16:30 Uhr unter 05331 948655 erreichbar. Ebenfalls möglich ist eine Mail an tafel@inkluzivo.de.

Wenn nichts anderes vereinbart werde, ist das Rad im Eberts Hof im Großen Zimmerhof 29 – gegenüber des Löwentors – stationiert. „Innerhalb der Fußgängerzone muss das Rad natürlich geschoben werden“, ergänzt Juliane Liersch, Leiterin des Eberts Hof. Außerdem fügt sie hinzu, dass das Rad regelmäßig gewartet werde: „Durch die DRK-Fahrradwerkstatt am Exer, die in den vergangenen Jahren viele gespendete Fahrräder wieder verkehrstauglich gemacht hat, haben wir tolle Unterstützung.“ Finanziert werden konnte die Anschaffung durch die Unterstützung der Lidl-Stiftung, an der sich jeder mit einer Spende seines Mehrwegflaschen-Pfands beteiligen könne.


zur Startseite