Sie sind hier: Region >

Braunschweig: Schnelltest-Drive-In auf Messegelände verlängert Öffnungszeiten



Braunschweig

Schnelltest-Drive-In auf Messegelände hat Kapazitäten verdoppelt

Auch die Öffnungszeiten wurden erweitert.

Das Corona-Testzentrum auf dem Messegelände.
Das Corona-Testzentrum auf dem Messegelände. Foto: Blome & Pillardy Event GmbH

Artikel teilen per:

Braunschweig. Anlässlich des geplanten Modellprojekts „Braunschweiger Weg“ und mit Blick auf die beschlossene Angebotspflicht für Schnelltests in Unternehmen hat der Corona- Schnelltest-Drive-In auf dem Braunschweiger Messegelände seine Kapazitäten verdoppelt sowie die Öffnungszeiten erweitert. Die neuen Öffnungszeiten würden ab Montag, 19. April gelten – dann öffnet der Drive-In unter der Woche bereits ab 6:30 Uhr. Mit mehreren Standorten und insgesamt bis zu 4.500 Tests pro Tag sind die Drive-In-Testzentren der Blome & Pillardy Event GmbH damit nun der größte Corona-Schnelltest-Anbieter der Region. Dies teilt das Corona-Schnelltest-Drive-In in Braunschweig in einer Pressemitteilung mit.



Die Angebotspflicht von Schnelltests für Mitarbeitende in Unternehmen sei beschlossen – das Braunschweiger Modellprojekt nach wie vor geplant: Der Corona-Schnelltest-Drive-In der Blome & Pillardy Event GmbH habe hinsichtlich der damit verbundenen, steigenden Nachfrage die Testkapazitäten verdoppelt und die Öffnungszeiten auf dem verkehrsgünstig gelegenen Messegelände insbesondere für Arbeitnehmer erweitert. „Schon jetzt nehmen wir eine größere Nachfrage wahr, und in den nächsten Wochen wird dies noch einmal deutlich zunehmen“, erklärt Felix Walzog, Projektleiter bei der Blome & Pillardy Event GmbH.

Die Testpflicht für die Unternehmen sei eine für alle große, logistische Herausforderung. Walzog dazu: „Der Schnelltest-Drive-In liegt passenderweise unweit der Innenstadt, außerdem ist das Gelände günstig auf der Zufahrtsschneise von Autobahn sowie Tangente in Richtung Stadtkern gelegen. Durch die neuen Öffnungszeiten können sich Arbeitnehmer nun direkt auf dem Weg zur Arbeit testen lassen.“


Testkapazitäten für interessierte Unternehmen


Mindestens ein Test pro Woche müsse, durch den neuen Beschluss, vom Arbeitgeber ermöglicht werden. „In unserem Testzentrum können sich die Mitarbeitenden indes bei Bedarf auch täglich testen lassen.“ Unternehmen, die feste Testkontingente für ihre Mitarbeitenden vorhalten wollen, können sich gerne bei dem Projektteam des Corona-Schnelltest-Drive-In melden. „Wir haben spezielle Konzepte für interessierte Unternehmen entwickelt“, fügt Walzog hinzu. Ein kostenfreies, unverbindliches Angebot könne unter info@schnelltest-bs.de angefragt werden. Erste Unternehmen aus der Stadt hätten sich bereits eigene Testkontingente im Drive-In auf dem Messegelände gesichert.

Im Zusammenhang mit dem geplanten Modellprojekt „Braunschweiger Weg“ wünsche sich das Testzentrum sehr, dass eine Umsetzung alsbald möglich werde. Walzog dazu: „Knapp 150 Betriebe aus Handel, Kultur, Sport und Gastronomie haben eine Zusage für die Teilnahme am Modellprojekt erhalten – und sich nicht nur auf das Vorhaben gefreut, sondern auch schon viel Zeit und Geld investiert.“



Testung über Rachen oder Nase


Dennoch: Die Kapazitäten des Testzentrums wären umfangreich erweitert worden. Durch das „Drive-In“- Konzept könne die zu testende Person während des gesamten Vorgangs im Auto sitzen bleiben. „Es ist somit nicht nur die schnellste Variante des Testens, sondern auch die sicherste“, so der Projektleiter. Keine Parkplatzsuche, kein Aussteigen, kein Gang in ein Gebäude – sondern ein kontaktloser Vorgang. Der Test komme zum Kunden, nicht umgekehrt. Bei einer Testung könne ausgesucht werden, ob der notwendige Abstrich über die Nase oder den Rachen erfolge. Hinzu kommt: Der Test sei für den Nutzer kostenfrei.

Walzog erläutert dazu: „Der Test selbst nimmt derweil nur wenige Minuten in Anspruch. In rund fünf Minuten ist das Procedere vor Ort abgeschlossen – und auf dem Weg in die Stadt oder ins Büro folgt schon das Ergebnis.“ Die Auswertung gibt es nach maximal 30 Minuten direkt auf das Smartphone; und dient dabei etwa als Vorlage im Unternehmen.

Unkomplizierte Buchung – geschultes Team


Gebucht werden könne der kostenfreie Test vorab unkompliziert mit Computer, Tablet oder Smartphone auf www.schnelltest-bs.de. Das Personal vor Ort sei speziell geschult, die gesamte Maßnahme werde umfangreich medizinisch begleitet und ein eigener Hygienebeauftragter aus dem Kernteam der Agentur Blome & Pillardy Event steuere den medizinisch konformen Ablauf vor Ort. Die Teilnahme an dem Drive-In-Testzentrum sei allen Fahrzeugen bis zur Größe von Kleintransportern möglich. Im Fahrzeug könnten derweil auch Beifahrer getestet werden – die dafür einen parallelen Zeitslot buchen müssen. Übrigens: Auch per Motorrad oder Fahrrad kann ein Test durchgeführt werden.

Geöffnet sei der Corona-Schnelltest-Drive-In auf dem Braunschweiger Messegelände montags bis freitags von 8 bis 19 Uhr, samstags von 9 bis 16 Uhr. Ab Montag, 19. April, sei der Drive-In unter der Woche sogar ab 6:30 Uhr geöffnet. Weitere Informationen sowie die Buchungsmöglichkeit selbst seien auf www.schnelltest-bs.de zu finden.


zur Startseite