Wolfenbüttel

Schöppenstedt: Unfall mit einem Notarztwagen im Einsatz


Im Einsatz verunfallt. Symbolbild Foto: Kai Baltzer
Im Einsatz verunfallt. Symbolbild Foto: Kai Baltzer Foto: Kai Baltzer

Artikel teilen per:

05.03.2017

Schöppenstedt. Bei einer Einsatzfahrt eines Notarztwagens kam es am gestrigen Samstag, gegen 17.15 Uhr, an der Kreuzung Bahnhofstraße / Neue Straße in Schöppenstedt zu einer Kollision mit einem Auto.


Der 26-jährige Fahrer des Notarztwagens bog, so die Polizei, von der Bahnhofstraße kommend nach rechts in die Neue Straße ein. Da es sich um einen medizinischen Notfall handelte, hatte der Fahrer Blaulicht und Martinshorn eingeschaltet und es war ihm unter diesen Umständen erlaubt, bei Rot in die Kreuzung hineingefahren. Allerdings konnte eine 50-jährige Autofahrerin, die zuvor bei Grün auf der Neue Straße aus Richtung Groß Dahlum kommend, in die Kreuzung eingefahren war und sich in der Kreuzungsmitte befand, dem Notarztwagen nicht mehr ausweichen, so dass es zu einem Zusammenstoß kam. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Zur Erklärung: Gem. § 35 (5a) StVO sind Fahrzeuge des Rettungsdienstes von den Vorschriften dieser Verordnung (StVO) befreit, wenn höchste Eile geboten ist, um Menschenleben zu retten oder schwere gesundheitliche Schäden abzuwehren.


zur Startseite