whatshotTopStory

Schülerin an der Fritz-Reuter-Realschule mit Corona infiziert

Insgesamt 22 Schülerinnen und Schüler einer 8. Klasse wurden als Kontaktpersonen der Kategorie 1 in Quarantäne geschickt.

Die Fritz-Reuter-Realschule. Archivbild
Die Fritz-Reuter-Realschule. Archivbild Foto: Alexander Dontscheff

Artikel teilen per:

04.11.2020

Gifhorn. An der Fritz-Reuter-Realschule wurde eine Schülerin der Klassenstufe 8 positiv auf das Coronavirus getestet. Das teilt der Landkreis Gifhorn auf seiner Internetseite mit.



Die Kontaktpersonenermittlung wurde seitens des Gesundheitsamtes abgeschlossen. Die 22 Schülerinnen und Schüler der Klasse werden als Kontaktpersonen der Kategorie 1 (K1) geführt, entsprechend der RKI-Richtlinien wurde eine 14-tägige Quarantäne ausgesprochen.

Insgesamt wurden bislang 502 Personen im Landkreis Gifhorn positiv auf Corona getestet. Das sind 18 mehr als am Tag zuvor. Als genesen gelten 335 Personen, verstorben sind sieben. Die für Maßnahmen entscheidende 7-Tage-Inzidenz liegt bei 48,7.


zur Startseite