Sie sind hier: Region >

Braunschweig: Schütze und Pantazis rufen zu digitalem Zukunftstag auf



Braunschweig

Schütze und Pantazis rufen zu digitalem Zukunftstag auf

Der digitale Zukunftstag 2021 ist Chance für Jugendliche und Unternehmen zugleich.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Braunschweig. Die Braunschweiger SPD-Landtagsabgeordneten Annette Schütze und Christos Pantazis rufen die Unternehmen der Region dazu auf, auch digitale Angebote für den Girls ́ Day und Boys ́ Day am 22. April anzubieten. Der Aktionstag ist nicht nur eine wichtige Entscheidungshilfe für die Berufswahl von Schülerinnen und Schülern, sondern auch eine große Chance für Unternehmen bereits früh mit potenziellen Bewerber in Kontakt zu treten, so die Abgeordneten. Auch die SPD-Fraktion des niedersächsischen Landtages wird sich mit einem eigenen digitalen Angebot am Zukunftstag beteiligen. Dies teilt das Bürgerbüro von Annette Schütze mit.



Annette Schütze, Kinder- und Jugendpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion dazu: „Für Mädchen und Jungen ist die Entscheidung, welchen Beruf sie ergreifen wollen, eine wichtige Zukunftsfrage. Während der Pandemie haben jedoch viele von ihnen das Gefühl, einer ungewissen Zukunft entgegenzublicken. Gerade deshalb ist der Girls ́ Day und Boys ́ Day in diesem Jahr von besonderer Bedeutung. Der Tag bietet auch die Möglichkeit, traditionelle Geschlechterstereotype bezüglich der Berufswahl aufzubrechen. Denn die Entscheidung für eine berufliche Zukunft sollte vom individuellen Talent und Neigung abhängen. Wir hoffen, dass sich nach dem Ausfall 2020 gerade in diesem Jahr auch wieder viele Unternehmen beteiligen und mit digitalen Lösungen neue Wege beschreiten.“

Christos Pantazis, wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, betont: „Nicht nur für Jugendliche bietet der Zukunftstag eine große Chance. Unternehmen können an diesem Tag ihre potenziellen Arbeitnehmer von morgen treffen und für ihr Unternehmen begeistern. Bis zu 38 Prozent der Unternehmen erhalten später Bewerbungen von ehemaligen Girls ́ Day-Teilnehmerinnen und bis zu 30 Prozent von Teilnehmern des Boys ́ Day. Neben der Möglichkeit ein eigenes digitales Angebot zu machen, könnten Unternehmen sich auch kostenfrei mit einem Beitrag am gemeinsamen Digital-Event beteiligen. Das digitale Format bietet zudem die Chance, auch überregional Jugendliche zu erreichen und für den eigenen Betrieb zu begeistern. Als SPD-Landtagsfraktion bieten wir sechs Schülern aus Braunschweig die Möglichkeit, den politischen Alltag per Video- Konferenz näher kennenzulernen.“


zur Startseite