whatshotTopStory

Schwerer Crash mit Leiterwagen der Feuerwehr


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

06.12.2016

Peine. Am 06.12.2016, gegen 10:20 Uhr, kam es auf der Kreuzung B 65 / Werner-Nordmeyer-Straße zu einem Verkehrsunfall, an dem der Leiterwagen der Freiwilligen Feuerwehr Peine beteiligt war.



Der 54-jährige Fahrer des Leiterwagens der Feuerwehr wollte von Rosenthal kommend nach links in Richtung der Werner-Nordmeyer-Straße abbiegen und beachtete dabei nicht den entgegenkommenden Ford, der von einer 60-jährigen Frau geführt wurde. Die Lichtzeichenanlage war zum Zeitpunkt des Unfalls außer Betrieb.

Im Kreuzungsbereich kam es zu einem Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen, wobei der Ford wieder 25 Meter zurück geschleudert wurde und an der Leitplanke zum Stehen kam, wo er dann noch Feuer fing. Die Fahrerin konnte sich noch selbst aus dem Fahrzeug retten. Das Feuer wurde von den alarmierten Kameraden des Feuerwehrmannes gelöscht. Die Frau kam schwer verletzt ins Klinikum, Lebensgefahr besteht aber noch bisherigen Erkenntnissen nicht. Der Fahrer des Feuerwehrfahrzeuges kam unverletzt davon.

Das Fahrzeug der Feuerwehr fuhr nach dem Unfall noch gegen eine Lichtzeichenablage die dabei auch total beschädigt wurde. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 760.000 Euro. Für die Bergungs- und Rettungsarbeiten musste die Kreuzung bis 12:05 Uhr voll gesperrt werden.


zur Startseite