Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

Schwerlastkontrolle: Polizei leitete 13 Verfahren ein



Goslar

Schwerlastkontrolle: Polizei leitete 13 Verfahren ein

Es wurden erhebliche Mängel festgestellt.

Die LKW-Kontrolle fand von 8 bis 14 Uhr statt.
Die LKW-Kontrolle fand von 8 bis 14 Uhr statt. Foto: Polizei

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Goslar. Am Dienstag zwischen 8 und 14 Uhr positionierten sich sieben Einsatzkräfte der Polizei Goslar auf Höhe Parkplatz Ziegenberg an der B 243, um eine Schwerlastkontrolle durchzuführen. Insgesamt wurden 9 LKW oder Sattelzugmaschinen kontrolliert. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, wurden 13 Verfahren aufgrund einer erheblichen Zahl an Mängeln eingeleitet.



Der 45-jährige Fahrer einer Klein-Lkw-Kombination, beladen mit fünf Pkw-Kasten-Anhängern, überschritt die erlaubte Gesamtfahrzeuglänge von 18,5 Meter um 2 Meter. Ein Ladungsteil ragte in die Deichsel, wodurch die Verkehrssicherheit wesentlich beeinträchtigt war. Auf der Ladefläche befanden sich zudem Metallteile ohne jede Sicherung. Hier wurde die Weiterfahrt untersagt.

Weitere Feststellungen waren unter anderem sechs Verstöße gegen Lenk- und Ruhezeiten, zweimal Arbeitsschutzgesetz, mangelhafte Bereifung oder das Nichtmitführen erforderlicher Dokumente.

Die Polizei leitete insgesamt 13 Verfahren ein und wird die Verkehrssicherheitskontrollen im Landkreis Goslar fortsetzen.


zur Startseite