Sie sind hier: Region >

Sebastian Tschauder - Für Goslar ins europäische Parlament



Goslar

Sebastian Tschauder - Für Goslar ins europäische Parlament


Die PARTEI stellt Goslarer Kandidaten für die Europawahl auf. Foto: Die Partei
Die PARTEI stellt Goslarer Kandidaten für die Europawahl auf. Foto: Die Partei

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Goslar. Auch in der Harzstadt wird sich langsam für die voraussichtlich im Mai 2019 stattfindende Europawahl vorbereitet. Sebastian Tschauder, 1. Vorsitzender der Partei Die PARTEI im Kreis Goslar, wurde am vergangenen Samstag auf dem Bundesparteitag der PARTEI auf Listenplatz 77 zur Europawahl gewählt.


„Als Schüler muss ich aktuell die schrecklichen Zustände unseres Bildungssystems aus nächster Nähe ausbaden.“, klagt der 20-Jährige.

Doch um dieses Problem zu beheben hat er schon einen Plan: „Ich möchte mich in meinem nahenden Europawahlkampf vor allem mit dem Thema Bildung auseinandersetzen. Wir haben in Goslar nicht umsonst eine Europaschule. Das CvD- Gymnasium. Allerdings strebe ich an dieses Gymnasium abzureißen, sobald ich an der Macht bin. Ganz nach dem Vorbild anderer hochrangiger Politiker: Lieber gar kein Unterricht als schlechter Unterricht. Nach einer verlängerten Unterrichtspause von ca. drei Jahren für alle Schüler des CvD-Gymnasiums, möchte ich dann das erste, komplett aus erfolgreich für diese Region abgegriffenen EU-Geldern finanzierte, Goslarer-Gymnasium neueröffnen.“ Mit diesem und vielen weiteren Plänen, tritt Sebastian Tschauder für Die PARTEI im Mai 2019 bei der 9. Wahl zum europäischen Parlament an. „Ich hoffe damit den Goslarern eine ernste und sehr gute Alternative zu den aktuell etablierten Parteien zu sein.‘‘ so Tschauder.


zur Startseite