Sie sind hier: Region >

Sicher durch den Harz: Erste Motorradkontrolle des Jahres



Goslar

Sicher durch den Harz: Erste Motorradkontrolle des Jahres


Horst Kühne von der Johanniver Unfallhilfe erläutert einem Motorradfahrer anhand des neuen Flyers der Motorradaktion „Sicher durch den Harz“ die ihn erwartenden Gefahren. Foto: Polizeiinspektion Goslar
Horst Kühne von der Johanniver Unfallhilfe erläutert einem Motorradfahrer anhand des neuen Flyers der Motorradaktion „Sicher durch den Harz“ die ihn erwartenden Gefahren. Foto: Polizeiinspektion Goslar

Artikel teilen per:




Harz. Am Sonntag führte die Polizeiinspektion Goslar mit Unterstützung des TÜV Nord und des Landkreises Goslar die erste gezielte Motorradkontrolle im laufenden Jahr durch. Die Aktion wurde erstmals von einem Motorradfahrer der Johanniter Unfallhilfe begleitet. Während die eingesetzten Beamten der Polizeiinspektion Goslar zumeist repressiv tätig wurden, fanden durch den Mitarbeiter des TÜV-Nord und den Motorradfahrer der Johanniter Unfallhilfe beratende und vorbeugende Gespräche statt.

Im Mittelpunkt stand bei den durchweg geführten Gesprächen die Sensibilisierung auf den Verkehrsraum im Harz mit seinen spezifischen Gefahren. Hier wurden bauliche und natürliche Gefahrenpunkte, wie verschiedene Kurvenarten und Steigungs- und Gefälleproblematiken angesprochen. Es wurde ebenfalls darauf hingewiesen, dass eine besondere Tücke im Saisonstart liege, wo nach sechs monatiger Motorradabstinenz doch die eine oder andere Fertigkeit im Umgang mit dem Motorrad wieder trainiert werden muss. Zudem wurden die besonderen Gefahren, die der allgemeine Ausflugsverkehr mit sich bringt, wie Fahrradgruppen, Parkplatzzufahrten in Kurvenlagen, Wildwechsel und zum Teil extrem langsam fahrende Tagestouristen, thematisiert.


zur Startseite