whatshotTopStory

Sieben Verletzte bei Verkehrsunfall auf der Braunschweiger Straße

Bei einem Unfall waren drei Fahrzeuge aufeinander gefahren.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Aktuell24/KR

Artikel teilen per:

01.02.2020

Braunschweig. Am heutigen Samstagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen mehreren Fahrzeugen auf der Braunschweiger Straße in Höhe der Autobahnanschlussstelle Rautheim. Dies berichtet die Feuerwehr.


Vor Ort hätten die Rettungskräfte festgestellt, dass drei Fahrzeuge aufeinander gefahren waren und sich dabei sieben Personen verletzt hatten. Die verletzten Personen wurden in den insgesamt fünf Rettungswagen versorgt. Anschließend wurden die Personen in das Klinikum Braunschweig sowie in das Klinikum Wolfenbüttel transportiert. Auslaufende Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr mittels Bindemittel aufgenommen und später durch den Abschleppdienst von der Straße beseitigt. Die Polizei sperrte die Einsatzstelle während der gesamten Maßnahmen ab.

Nachdem alle Patienten in Kliniken transportiert und die Unfallfahrzeuge von der Straße entfernt waren konnten die Einsatzkräfte wieder in ihre Wachen zurück. Im Einsatz befanden sich der CDI der Hauptfeuerwache, der Organisatorische Leiter Rettungsdienst, der Leitende Notarzt, fünf Rettungswagen, ein Notarzt, Einsatzkräfte der Südwache, Einsatzkräfte der PSNV sowie die Polizei.


zur Startseite