Wolfenbüttel

SPD für mehr Verkehrssicherheit in Sickte


Foto: Privat

Artikel teilen per:

10.02.2015


Sickte. In der letzten Sitzung des Ausschusses für Umwelt- und Dorfentwicklung der Gemeinde Sickte hat die SPD-Fraktion den Antrag gestellt, eine sichere Überquerung am "Apothekenweg“ in Höhe des Neubaugebietes "Doormorgen“ und der Einmündung der Strasse "Am Thie“ zu schaffen.

Der "Apothekenweg“ (L 631) sei eine stark befahrene Straße, teilt Fraktionsvorsitzender Klaus-Peter Eickmann mit. Hier an der Ortseinfahrt von Cremlingen nach Sickte, werde sich nicht immer an die Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h gehalten. Daher sehe die SPD-Fraktion an dieser Stelle eine Gefährdung, besonders für Kinder. Damit diese und auch die Erwachsenen nicht bis zur Kreuzung Schöninger Strasse/ Apothekenweg gehen müssen, um sicher zur Schule, zur Bushaltestelle, zum Spielplatz oder in den Ort zu kommen, müsse in diesem Bereich eine sichere Überquerungsmöglichkeit geschaffen werden. Da es sich hierbei jedoch um eine Landesstrasse (L 631) handle, habe die Gemeinde Sickte keine Entscheidungsbefugnis darüber, ob hier zum Beispiel ein Zebrastreifen, als Hilfe zur sicheren Querung und als kostengünstigste Lösung, errichtet werden könne.

Der Rat der Gemeinde Sickte habe in seiner letzten Sitzung dem Antrag der SPD-Fraktion zugestimmt, so Eickmann. Einstimmig sei der Verwaltung ein Prüfungsauftrag in dieser Angelegenheit erteilt worden. Weiter weist Eickmann darauf hin, dass auch die viel befahrene Kreuzung Apothekenweg / Schöninger Strasse eine problembehaftete Stelle für alle Verkehrsteilnehmer sei.

Die SPD-Fraktion werde sich auch weiterhin für mehr Sicherheit im Straßenverkehr im Bereich der Gemeinde Sickte einsetzen, so der Fraktionsvorsitzende.


zur Startseite