SPD Gifhorn ehrt langjährige Mitglieder

13. Juni 2018
(v.l.n.r.): Ulrich Stenzel, Manfred Simon, Elke Keuch, Gerda Grete, Ina Stenzel, Albrecht Düsel, Hans Jürgen Heinze. Foto: SPD Gifhorn
Anzeige
Gifhorn. Insgesamt 300 Jahre Parteierfahrung kamen am vergangenen Dienstagabend im Gasthaus „Deutscher Heinrich“ zusammen. Neben Grußworten und Dankesreden berichtete der anwesende Landtagsabgeordnete Philipp Raulfs (SPD) auf der Versammlung der SPD Gifhorn aus dem Landtag.

Anzeige

In gemütlicher Atmosphäre gaben sich verdiente langjährige Parteimitglieder die Klinke in die Hand. Persönlich geehrt wurden Manfred Simon und Albrecht Düsel (jeweils 50 Jahre Mitgliedschaft), Hans Jürgen Heinze, Ina und Ulrich Stenzel, sowie Elke Keuch und Gerda Grete (jeweils 40 Jahre Mitgliedschaft). Die Laudatoren betonten die herausragende Bedeutung der anwesenden Jubilare für die Entwicklung und Bedeutung der SPD in Gifhorn und seinen Ortsteilen. Noch heute profitiere der Ortsverein von deren Mitwirkung und könne sich glücklich schätzen, solche Genossinnen und Genossen in seiner nunmehr 100-jährigen Geschichte haben zu dürfen. Die Mitgliederversammlung wurde auch genutzt, um über Aktuelles aus der Landespolitik zu diskutieren. Philipp Raulfs (MdL) bot den anwesenden Mitgliedern ausführliche Informationen aus dem Landtag und stand Rede und Antwort. Die Gebührenfreiheit für Kindergärten, bessere Finanzierung des Feuerwehrausbildungszentrums in Celle, sowie die Bemühungen um eine Stärkung der Infrastruktur für moderne Kommunikationstechnik in der Fläche, waren hierbei zentrale Themen.

Medienpartner
Anzeigen

Anzeigen