whatshotTopStory

Spektakel „Feuerwerk der Turnkunst“ begeisterte Braunschweig

von Frank Vollmer


Den Zuschauern in der VW-Halle wurde wieder einiges geboten. Fotos: Frank Vollmer
Den Zuschauern in der VW-Halle wurde wieder einiges geboten. Fotos: Frank Vollmer Foto: Vollmer

Artikel teilen per:

22.01.2017

Braunschweig. Zum 30. Mal gastiert das „Feuerwerk der Turnkunst“ seit heute in der Löwenstadt. Am Sonntagnachmittag begeisterte die europaweit größte Turnshow in der ausverkauften Volkswagen Halle mit atemberaubender Akrobatik.



Heiner Bartlin versprach nicht zu viel, als er die 30. Auflage einmal mehr als atemberaubende Show mit spektakulärer Turnkunst ankündigte. Der Präsident des Niedersächsischen Turnerbundes dankte den vielen Ehrenamtlichen in ihrem Engagement, die es überhaupt erst möglich machten, eine aufwendige Produktion wie diese auf die Beine zu stellen.

Der Begrüßung durch die „Cowboys und Cowgirls“ des USC Braunschweig – turnUNIKat folgte eine abwechslungsreiche und international besetzte Reise durch die einzelnen Abschnitte der Turnkunst. Musikalisch begleitet von Anika Reichert, Rock Jurthe und den instrumentalen Zaubereien von Jonas Fritsch, wurden die Zuschauer für ein paar Stunden in eine magische Welt entführt. Wie schön, dass Bartlin versprach, die Tournee mache ganz sicher auch 2018 wieder Halt in der Volkswagen Halle. Aber vorerst geht es am Montag um 19 Uhr weiter.

Fotogalerie Feuerwerk der Turnkunst:


[ngg_images source="galleries" container_ids="1439" display_type="photocrati-nextgen_basic_thumbnails" override_thumbnail_settings="1" thumbnail_width="120" thumbnail_height="90" thumbnail_crop="1" images_per_page="20" number_of_columns="0" ajax_pagination="1" show_all_in_lightbox="1" use_imagebrowser_effect="0" show_slideshow_link="0" slideshow_link_text="[Show slideshow]" ngg_triggers_display="never" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]


zur Startseite