whatshotTopStory

Spielplatztester gesucht: Stadt fragt nach Feedback der Kinder

Das städtische Kinder- und Jugendbüro bietet Kindern zwischen acht und zwölf Jahren die Gelegenheit, Spielplätze zu testen.

Der Bauspielplatz Westhagen und viele weitere Spielplätze in Wolfsburg dürfen an zwei Ferientagen ausgiebig getestet werden.
Der Bauspielplatz Westhagen und viele weitere Spielplätze in Wolfsburg dürfen an zwei Ferientagen ausgiebig getestet werden. Foto: Stadt Wolfsburg

Artikel teilen per:

11.08.2020

Wolfsburg. Das städtische Kinder- und Jugendbüro bietet an zwei Tagen in den Sommerferien für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren die Möglichkeit, einige Spielplätze in Wolfsburg zu testen und zu bewerten. Dabei darf natürlich gespielt, getobt und alles ausprobiert werden. Vor Ort können die Kinder dann ihre Meinung loswerden: Kritik, Verbesserungsvorschläge und natürlich auch Lob sind willkommen. So kann das Feedback der Kinder in zukünftige Planungen mit aufgenommen werden. Dies berichtet die Stadt Wolfsburg.



Am Montag, 24. August, startet um 9 Uhr am Kinderspielplatz Kreuzkamp der Spielplatz-Check mit Fahrradtour: Von dort werden interessante Spielplätzen in Ehmen und Mörse erkundet. Da Spielen hungrig macht, wird auf dem Bauspielplatz Westhagen eine Pause mit Picknick eingelegt. Um 15 Uhr endet die Tour wieder am Spielplatz Kreuzkamp.

Am Dienstag, 25. August, besuchen die Teilnehmenden beim Spielplatz-Check zu Fuß einige Spielplätze in Vorsfelde und Wendschott. Die Tour starten um 9 Uhr und endet um 15 Uhr, jeweils am Bolzplatz Wendschott (Bushaltestelle Wendschott Schützenplatz an der Kleitschestraße). Eine Pause mit Picknick ist auf dem Abenteuerspielplatz Buntspecht eingeplant.

Infos zu diesen und weiteren Ferienangeboten der städtischen Jugendförderung finden sich hier, wo Eltern ihre Kinder auch direkt anmelden können.


zur Startseite