Sie sind hier: Region > >

Das Sportwochenende KW43/2017


Das Sportwochenende KW43/2017


Auswärtstrip nach Dresden für Salim Khelifi und Co. Foto: Agentur Hübner

Artikel teilen per:



Region. Ist Eintracht Braunschweig in die Erfolgsspur eingebogen? Kann Schmidt mit dem VfL nun auch in der Bundesliga gewinnen? Wie trennen sich die "Junglöwen" von den "Jungwölfen"? Führen die Grizzlys ihreAufholjagd fort? Wohin geht die Reise der MTV-Handballer? Wer gewinnt das Basketball-Derby zwischen Braunschweig und Wolfenbüttel? Das kommende Sportwochenende wird diese Fragen beantworten.

Fußball


Bundesliga: FC Schalke 04 – VfL Wolfsburg.Nach dem Sieg gegen Hannover 96 im DFB-Pokal am gestrigen Mittwoch geht es für den VfL Wolfsburg am (15.30) zum Ligaspiel beim FC Schalke 04. Trainer Martin Schmidt sieht die Gelsenkirchener als Favorit und sein Team als Herausforderer. Mehr>>

2. Bundesliga: Dynamo Dresden – Eintracht Braunschweig. Ist die Eintracht endlich in der Spur? Nach dem Kampfspiel gegen Bochum geht es am Sonntag (13.30) nach Dresden. Die sind bekannt, hohes Risiko zu gehen und ein unberechenbarer Gegner. Das erlebten die Braunschweiger schon in der letzten Saison, als man 2:0 vorne lag und noch 2:3 verlor. Der Ausfall von Joseph Baffo wiegt schwer. Sind Jaasmin Fejzic und Onel Hernández wieder dabei? Mehr>>

Regionalliga Nord: Eintracht Braunschweig U23 – VfL Wolfsburg U23. In der Regionalliga kommt es am Samstag (14.00) zum Niedersachen-Duell der Reservisten. Die "Jungwölfe" lieferten bisher eine starke Saison ab und rangieren aktuell auf Platz 2 der Tabelle hinter dem noch ungeschlagenen HSV. Nicht ganz so gut gelang es den Blau-Gelben. Die Elf von Trainer Henning Bürger befindet sich mit neun Punkten Rückstand auf den VfL auf Platz 9 der Tabelle, wo durch sehr ausgeglichene Punktekonten ein harter Kampf um den Anschluss an die Spitze entbrennen wird.

Oberliga Niedersachsen:Eine ausführliche Vorschau auf den 12. Spieltag>>

Landesliga Braunschweig:Eine ausführliche Vorschau auf den 12. Spieltag>>

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost: VfL Wolfsburg U19 – Chemnitzer FC U19.Beim FC St. Pauli mussten die A-Junioren des VfL am vergangenen Spieltag knapp die Punkte lassen. Die ansonsten bislang eine starke Saison spielende Elf von Thomas Reis wird am Samstag (11.00) gegen Chemnitz alles dran setzen, mit einem möglichen Dreier den Anschluss zur Tabellenspitze zu halten.

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost: Hamburger SV U19 – Eintracht Braunschweig U19. Der Eintracht A-Jugend Nachwuchs musste in den letzten beiden Partien gegen RB Leipzig und bei Hertha BSC Berlin herbe Niederlagen einstecken. Beim Tabellenführer Hamburger SV wird die Eickel-Elf am Samstag (13.00) im Kampf gegen die Abstiegsplätze keine leichte Aufgabe vor sich haben.

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost: VfL Wolfsburg U17 – Eimsbütteler TV U19. Auch die B-Junioren des VfL nehmen in ihrer Liga am Kampf um die Spitze teil. Mit lediglich dreiPunkten Rückstand stehen die Grün-Weißen auf Rang 4. Der Gegner am Samstag (13.00) ist vorletzter der Liga und sollte keine Probleme bereiten.

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost: Eintracht Braunschweig U17 – Union Berlin U17. Noch immer läuft die B-Jugend dem Erfolg hinterher. In dieser Saison wurde bislangkeine einzige Partie gewonnen und die Suche nach einem Nachfolger von Benjamin Duda ist noch nicht abgeschlossen. Dennoch werden sich die Blau-Gelben am Samstag (13.00) gegen Union so teuer wie möglich verkaufen wollen.

FrauenBundesliga: VfL Wolfsburg – SV Werder Bremen.„Werder Bremen hat mit Carmen Roth eine neue Trainerin im Sommer bekommen und dadurch neue Ideen und Impulse in die Mannschaft", warnt Stephan Lerch vor dem Nord-Duell in der Frauen-Bundesliga. "Sie spielen mit einer klaren Struktur und einem System, bei dem wir uns etwas einfallen lassen müssen." Für den VfL gilt, mit viel Kraft nach vorne zu spielen und das Umschaltspielt umzusetzen. "Wir wissen, dass sie gegen Top-Teams Tore erzielen können. Also unterschätzen wir den Gegner nicht, wissen jedoch auch, dass wenn wir unsere Leistung abrufen, dann behalten wir am Sonntag die drei Punkte in Wolfsburg", so Lerch. Anstoß ist am Sonntag um 14.00 Uhr im AOK-Stadion.

<a href= Holt Martin Schmidt nun auch in der Liga seinen ersten VfL-Dreier? ">
Holt Martin Schmidt nun auch in der Liga seinen ersten VfL-Dreier? Foto: Agentur Hübner


Handball


3. Liga Nord: VfL Fredenbeck - MTV Braunschweig. Nach dem starken Debüt von Youngster David Suilmann zwischen den Pfosten und einem Punktgewinn in der Vorwoche, muss das Team von Volker Mudrow am Samstag (19.30 Uhr) beim VfL Fredenbeck antreten. Die Aufgabe wird nicht einfach, doch hat der MTV in dieser Saison schon mehrfach bewiesen, dass er mit der Herausforderung umgehen kann. Nicht umsonst steht man derzeit auf Platz 7 der 3. Liga.

Oberliga Niedersachsen: TSV Hannover-Burgdorf III – MTV Vorsfelde. Noch immer ist der MTV Vorsfelde auf Kurs. Gegen Nienburg konnte am vergangenen Wochenende der sechste Sieg eingefahren werden. Doch die Verfolger schlafen auch nicht. Großenheidorn und Schaumburg-Nord stehen punktgleich hinter dem MTV. Bei Burgdorf III am Sonntag (17.00) sollten die Vorsfelder jedoch als Favorit in das Rennen gehen. Die Hannoveraner kämpfen gegen den Abstieg in den Tabellenkeller.

<a href= Youngster David Suilmann überzeugte bei seinem Debüt und half beim Punktgewinn in Springe, zeigt er an diesem Wochenende wieder eine starke Leistung? ">
Youngster David Suilmann überzeugte bei seinem Debüt und half beim Punktgewinn in Springe, zeigt er an diesem Wochenende wieder eine starke Leistung? Foto: Reinelt/PresseBlen.de


Basketball


2. Bundesliga ProB: Herzöge Wolfenbüttel - FC Schalke 04. In Bernau haben die Herzöge Wolfenbüttel in der Vorwoche ihr „Auswärtsgesicht“ gezeigt, am Samstag ist nun das herzogliche „Heimgesicht“ mehr denn je gefordert. Denn zu Gast in der Lindenhalle ist der bisher ungeschlagene Tabellenführer Schalke 04, der zuletzt die Spitzenteams aus Bernau und Essen bezwingen konnte. Sprungball ist um 18.00 Uhr. Mehr>>

2. Bundesliga Damen: Eintracht Braunschweig – Wolfpack Wolfenbüttel.Am Samstag ist es wieder soweit. Das Wolfpack Wolfenbüttel und Eintracht Braunschweig treffen im Nachbarschaftsderby der 2. Damen Basketball-Bundesliga aufeinander. Spielbeginn ist um 17 Uhr in der Alten Waage. Mehr>>

<a href= Können die Grizzlys am Wochenende wieder jubeln? ">
Können die Grizzlys am Wochenende wieder jubeln? Foto:


Eishockey


DEL: Grizzlys Wolfsburg – Düsseldorfer EG//Krefeld Pinguine – Grizzlys Wolfsburg.Am Freitag (19.30) empfangen die Grizzlys Wolfsburg die Düsseldorfer EG, am (14.00) geht die Reise zu den Krefeld Pinguinen. Der Vizemeister steht auf Platz sieben der Tabelle und möchte die Aufwärtsfahrt weiter fortsetzen. Möglicherweise steht auch Jimmy Sharrow wieder auf dem Eis. Mehr>>

Oberliga Nord: Harzer Falken – ETC Timmendorf//Hannover Indians – Harzer Falken//Harzer Falken – Preussen Berlin.Noch immer jagen die Harzer Falken ihrem ersten Sieg her und sind in den kommenden Tagen noch mehr zum Punkten verdammt denn je. Am Freitag (20.00) empfangen die Harzer den Timmendorfer EC, am Dienstag (18.00) den ECC Preussen Berlin, beide Teams rangieren in der Tabelle unmittelbar vor den Falken – die Gelegenheit sich aus dem Tabellenkeller zu verabschieden. Am Sonntag (15.30) muss das Team aus Braunlage bei den Hannover Indians antreten. Mehr>>

Regionalliga Nord: Salzgitter Icefighters – Hamburger SV.Am Sonntag (18.00) empfangen die Salzgitter Icefighters den Hamburger SV. Bisher ohne Punkte in der Liga, steht das Team von Trainer Radek Vit nach wie vor unter Zugzwang. Mehrere Spieler fallen aus, dafür hat der Deutsch-Tscheche einen Neuzugang zu verbuchen. Mehr>>

Volleyball


2. Bundesliga: USC Braunschweig VCO Berlin//VC Bitterfeld-Wolfen – USC Braunschweig. Doppelschicht heißt es für den USC Braunschweig an diesen Wochenende! Das Team von Trainer Markus Weber trifft zunächst am Samstag (16 Uhr) auf das Volleyball-Internat VCO Berlin, das bisher mit starken Leistungen auf dem fünften Platz einen vor den Löwenstädter liegt. Am Folgetag (16 Uhr) gastiert der USC beim Vorjahresdritten VC Bitterfeld-Wolfen, der mit einem Punkt aus drei Spielen den Erwartungen bisher nicht gerecht werden konnte. Mehr>>

Futsal


Eintracht Braunschweig - Hamburger Futsal Club. Im Spitzenspiel um den zweiten Platz der Futsal-Regionalliga Nord trifft Eintracht Futsal auf den Hamburger Futsal Club. Mit einem Sieg gegen die technisch herausragenden Hamburger würden sich die Blau-Gelben auf den zweiten Tabellenplatz schieben und oben festsetzen. Anpfiff ist am Samstag um 19.30 Uhr in der Sporthalle Wilhelm-Bracke-Gesamtschule (Alsterplatz 1, 38120 Braunschweig). DieAnfahrt zur Halle erfolgt über die Peenestraße.




zur Startseite