whatshotTopStory

SPRINT-Klasse und BVJ-Schüler besuchten Wilhelm Priesmeier


Wilhelm Priesmeier lud Schüler in den Bundestag ein. Symbolfoto: Pixabay
Wilhelm Priesmeier lud Schüler in den Bundestag ein. Symbolfoto: Pixabay Foto: pixabay

Artikel teilen per:

04.03.2017

Bad Harzburg/Berlin. Am 28. Februar lud Wilhelm Priesmeier 25 Schülerinnen und Schüler der SPRINT-Klasse und der BVJ-Klasse der BBS Bad Harzburg nach Berlin ein, um die Hauptstadt und den Reichstag kennenzulernen.



„Das war eine besonders schöne Anfrage seitens der Schülerinnen und Schüler der SPRINT-Klasse und der BVJ-Klasse der BBS Bad Harzburg“, erinnert sich der hiesige SPD-Bundestagsabgeordnete Wilhelm Priesmeier an den handgeschriebenen Brief und die Fotos der BBS-Schüler. Daraufhin lud Wilhelm Priesmeier die Schülerinnen und Schüler nach Berlin ein. Daher konnte der SPD-Politiker für Northeim, Goslar und Osterode die BBS-Schüler aus Syrien, Afghanistan und dem Irak mit ihrer Sozialpädagogin C. Weiss sowie die Lehrkräfte J. Altrogge, N. Schröder, B. Sahin und B. Heidemann in Berlin im Bundestag begrüßen.

Integration heißt, unser Wertesystem zu akzeptieren und auch zu leben


Bei einem Vortrag im Deutschen Bundestag auf der Besuchertribüne erhielten die Schülerinnen und Schüler Infos über die Arbeitsweise des Deutschen Bundestages und über die besonderen politischen Abläufe, so dass sie einen intensiven Einblick über das deutsche demokratische System erhielten. Anschließend trafen sie Wilhelm Priesmeier zum Gespräch. Der SPD-Politiker war begeistert und überrascht, wie gut die Schülerinnen und Schüler schon Deutsch sprachen und wie interessiert sie waren. Besonders die Themen Integration und Bildung standen bei dem Gespräch im Vordergrund. Der SPD-Bundestagsabgeordnete erläuterte ihnen, dass Integration heißt, unser Wertesystem zu akzeptieren und auch zu leben – ein Aspekt, den Wilhelm Priesmeier immer wieder in Schülerrunden zu erklären versucht, denn darauf begründen sich unsere Demokratie und der seit über 70 Jahren anhaltende Frieden in Europa.

Mit einem gemeinsamen Foto auf der Dachterrasse des Reichstagsgebäudes sowie einem Imbiss im Besucherrestaurant im Paul-Löbe-Haus endete Wilhelm Priesmeiers Einladung, sodass die Schülerinnen und Schüler noch etwas Freizeit hatten, um Berlin auf eigene Faust zu erobern.


zur Startseite