Sie sind hier: Region >

Stadt Braunschweig senkt Müllgebühren ab dem 1. Januar



Stadt senkt Müllgebühren ab dem 1. Januar

Die Gebühren für einige Tonnen werden um einige Cent gesenkt.

von Anke Donner


Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Anke Donner

Braunschweig. Die Stadt Braunschweig senkt ab dem 1. Januar die Abfallgebühren. Der Rat der Stadt hat heute die Senkung einstimmig beschlossen. Die Gebühren sinken im Schnitt um 4,5 Prozent.



Im kommenden Jahr sinken die Gebühren für Bio- und Restmüll. Muss jeder Bürger für die Leerung seiner 120-Liter Restmülltonne derzeit noch 15,65 Euro bezahlen, sind es ab Januar nur noch 14,95. Die 120-Liter Biotonne kostet dann monatlich statt 14,48 Euro, 13,83 Euro. Für die 60-Liter-Tonne Bio werden statt 7,24 Euro nur noch 6,92 Euro monatlich fällig. Die graue 60-Liter-Tonne kostet dann 7,48 Euro.

Unverändert bleiben die Gebühren für die Restabfallsäcke und Grünabfallsäcke bei 5 Euro pro Stück. Auch die Gebühren für die Sperrmüllabfuhr bleiben unverändert bei 20 Euro je Abfuhr. Die Weihnachtsbaumabfuhr erfolgt unverändert gebührenfrei.


zum Newsfeed