Sie sind hier: Region >

Stadt sucht eine neue Gleichstellungsbeauftragte



Braunschweig

Stadt sucht eine neue Gleichstellungsbeauftragte

von Alexander Dontscheff


Maybrit Hugo möchte nach mehr als 24 Jahren die Stelle der Gleichstellungsbeauftragten abgeben. Foto: Alexander Dontscheff
Maybrit Hugo möchte nach mehr als 24 Jahren die Stelle der Gleichstellungsbeauftragten abgeben. Foto: Alexander Dontscheff Foto: Alexander Dontscheff

Artikel teilen per:

Braunschweig. Die langjährige Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Braunschweig und Leiterin des Gleichstellungsreferates, Maybrit Hugo, wird voraussichtlich auf eigenen Wunsch abberufen. Bis eine Nachfolgerin gefunden ist, bleibt sie aber im Amt.



Maybrit Hugo möchte sich beruflich weiterentwickeln und künftig im Sozialreferat arbeiten. Nach Abstimmung mit den Beteiligten bestehe dort aufgrund der Aufgabenvielfalt und -komplexität Personalbedarf im Bereich Sozialplanung. Aufgrund ihrer bisherigen Tätigkeit, ihrer Fachkompetenz und ihrer Vernetzung könne Hugo neue Impulse in die Sozialplanung einbringen und die zielgruppenspezifische Stadt- und Stadtteilentwicklung, die Berücksichtigung der Belange einzelner Bevölkerungsgruppen, die Entwicklung und Planung entsprechender Infrastrukturmaßnahmen und die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger in den einzelnen Sozialräumen intensivieren.

Der Finanz- und Personalausschuss stimmte dem Ansinnen Hugos einstimmig zu. Der Vorsitzende Frank Flake dankte ihr für ihre mehr als 24-jährige Tätigkeit. Die letzte Entscheidung über die vorzeitige Abberufung hat aber der Rat der Stadt.

Die Stelle der Gleichstellungsbeauftragten soll kurzfristig öffentlich ausgeschrieben werden. Die Abberufung der bisherigen Gleichstellungsbeauftragten soll zeitlich an die Berufung der künftigen Gleichstellungsbeauftragten gekoppelt werden, um eine möglichst kontinuierliche Aufgabenerledigung sicher zu stellen.


zur Startseite