Helmstedt

Stadtführung: Helmstedt macht Schule


Helmstedt lädt zur Stadtführung. Magdalena Sydow
Helmstedt lädt zur Stadtführung. Magdalena Sydow Foto: Magdalena Sydow

Artikel teilen per:

26.06.2017

Helmstedt. Zur nächsten öffentlichen Stadtführung lädt die Stadt Helmstedt am Sonnabend, 1. Juli, um 10.30 Uhr ein. Treffpunkt ist die St. Stephani-Kirche, Großer Kirchhof 6. Die Führung findet unter dem Motto „Helmstedt macht Schule – ein Streifzug durch Besonderheiten“ statt.


Hierbei geht es um die Schulgeschichte Helmstedts und die wahrscheinlich älteste Stadtschule im deutschsprachigen Raum, Großer Kirchhof 5.

Inhalt der Führung:



Mit der Entwicklung der Stadt ist die Schulgeschichte Helmstedts kulturell und wirtschaftlich eng verbunden. Schwerpunkte sind dabei das Mittelalter und die Neuzeit – besonders die aufstrebende Industrialisierung im 19. Jahrhundert. Im wahrsten Sinne des Wortes hat Helmstedt „Schule gemacht“ - zum Beispiel durch hervorragende und ungewöhnliche Schulgründungen, landesweit bekannt gewordene ehemalige Schüler, sozial engagierte Wohltäter, erfinderische Handwerker und Unternehmer. Bei einem Stadtrundgang – beginnend bei einer der ältesten Stadtschulen Deutschlands – erfahren die Teilnehmer Geschichten von Gebäuden, Denkmälern und Menschen, die Helmstedt nachhaltig geprägt haben.

Die Stadtführung dauert rund eineinhalb Stunden.

Die Führung kostet 3 Euro pro Person (ab 7 Jahren). Inhaben der Elm-Lappwald-Card erhalten eine Eintrittsvergünstigung.


zur Startseite