Sie sind hier: Region >

Stadtmuseum zeigt Wahrzeichen-Ausstellung noch eine Woche



Wolfsburg

Stadtmuseum zeigt Wahrzeichen-Ausstellung noch eine Woche


"Theaterkarte": Zum Basteln im Museum: Theaterkarte Wolfsburg. Foto: Fabian
"Theaterkarte": Zum Basteln im Museum: Theaterkarte Wolfsburg. Foto: Fabian Foto: Fabian

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Zu einem fröhlichen Abschied von der Sonderausstellung "Wolfsburger Wahrzeichen" lädt das Stadtmuseum am Sonntag, 9. September, um 15 Uhr in die Schlossremisen.



Neben einer letzten Führung durch Kurator Dr. Arne Steinert bietet die Illustratorin und Kunstpädagogin Birgit Fabian eine Fotoaktion zum Gestalten von "Theaterpostkarten" an. Dabei können kleine, vor Ort aufgenommene Porträtfotos der Museumsgäste in eine Aquarellkarte mit 3-D-Effekt montiert werden. Die Schöpferin der "Wolfsburger Stadtwölfe" versammelt darin im Postkartenformat auf mehreren Ebenen hintereinander markante Wolfsburger Gebäude wie das VW-Werk, das Phaeno, die Autotürme, die Arena und das Schloss und lässt zwischen ihnen ein Wolfsrudel umherstreifen. Mit dem eigenen Foto entstehen so ganz individuelle Wolfsburg-Souvenirs.

Der letzte Tag der Ausstellung ist noch einmal eine gute Gelegenheit, der Frage nachzugehen, welche Gebäude oder Symbole wirklich typisch für Wolfsburg und unverwechselbar sind. Dabei haben sich die Selbstdarstellung der Stadt und der Blick von außen auf Wolfsburg in den letzten Jahrzehnten durchaus verändert. Mit historischen Stadtprospekten, Reiseandenken, Werbefiguren, Fotos und künstlerischen Darstellungen zeigt die Ausstellung Stadtgeschichte aus ungewöhnlicher Perspektive. Gelegenheit zum Schmunzeln gibt es dabei reichlich, dafür sorgen viele zeittypisch-originelle Exponate und nicht zuletzt die Abteilung über die "heimlichen Wahrzeichen" der Stadt. Das Ergebnis der Besucherabstimmung über Wolfsburgs Wahrzeichen wird ebenfalls verraten. Der Eintritt zur Führung und Fotoaktion am Sonntag, 9. September, ist frei.


zur Startseite