Sie sind hier: Region >

Stadtradeln startet am 31. August - Anmeldungen sind weiter möglich



Wolfsburg

Stadtradeln startet am 31. August - Anmeldungen sind weiter möglich

Die Teilnehmer können sich in Teams zusammenfinden.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Die Teilnehmenden an der Klima-Bündnis-Kampagne Stadtradeln stehen bereits in den Startlöchern. Ab Montag, 31. August, beteiligt sich Wolfsburg zum neunten Mal an der Aktion. Insgesamt 55 Teams haben sich aktuell registriert. Jeden Tag kommen mehr dazu. Unter allen Aktiven werden unabhängig von der Zahl der geradelten Kilometer wieder Preise verlost, darunter Fahrradtaschen und Gutscheine für Fahrradgeschäfte. Drei Wochen lang können alle mitmachen, die in Wolfsburg wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen. Dabei lässt sich ein wichtiger Beitrag leisten zur eigenen Gesundheit, in Zeiten von Corona auch zur Gesundheit von Mitmenschen, zur Entspannung der Verkehrssituation und natürlich zum Klimaschutz. Auf eine Auftaktveranstaltung verzichtet die Stadt Wolfsburg dieses Jahr zum Schutz vor Infektionen. Anmeldungen und Registrierungen sind weiter möglich auf www.stadtradeln.de/wolfsburg oder über die Stadtradeln-App. Dies berichtet die Stadt Wolfsburg in einer Pressemitteilung.



Davon würden nicht nur die Teilnehmenden profitieren, sondern auch die Radverkehrsplanung vor Ort. Denn die beim Stadtradeln per App getrackten Strecken würden anonymisiert von der Technischen Universität Dresden ausgewertet. Die Erkenntnisse – zum Beispiel wo wie viel und wie schnell gefahren werde oder wo der Radverkehrsfluss verlangsamt werde – würden dabei helfen, attraktive und unattraktive Strecken zu ermitteln und Maßnahmen zur Verbesserung abzuleiten. Wer an der Aktion teilnimmt, könne mit den grünen Stadtradel-Erkennungsbändern, die sich an Lenkerstange befestigen lassen, Flagge zeigen. Erhältlich seien die Bänder im Rathaus B, zweite Etage, im Zimmer B 213. In diesem Jahr wird empfohlen die Kilometer über die Stadtradeln-App einzutragen.

Bei Teilnehmenden aus den beiden Vorjahren seien die bisher gemachten Angaben noch gültig, das heißt eine erneute Registrierung sei nicht notwendig. Sie müssten sich lediglich beim ersten Einloggen einer Kommune und einem Team zuordnen beziehungsweise ein eigenes Team neu gründen.



Ab diesem Jahr werde der Wettbewerb innerhalb der Kommune noch spannender. Ob Unternehmen oder Schule, Verwaltung oder Sportverein – Radelnde könnten Unterteams gründen (zum Beispiel für jede Abteilung oder Klasse) und künftig innerhalb des Hauptteams gegeneinander antreten. Die erradelten Kilometer zählen für das jeweilige Unterteam und das Hauptteam.


zum Newsfeed