Streetfood, Entenrennen, Live-Musik: Das Maifest kommt zurück!

14. Mai 2019 von
Das letzte Wolfenbütteler Maifest fand 2017 statt. Archivfoto: Alexander Dontscheff
Wolfenbüttel. Nachdem das Maifest im vergangenen Jahr aufgrund der vielen anderen Feierlichkeiten anlässlich des großen Stadtjubiläums aussetzte, ist es in diesem Jahr wieder zurück. An drei Tagen, vom 24. bis 26. Mai, können alle Wolfenbütteler und Gäste bei Streetfood, Live-Musik und jeder Menge anderer Highlights feiern. Das Entenrennen ist natürlich auch wieder mit dabei.

Das Maifest habe sich zu einem wirklichen Höhepunkt entwickelt und verspreche viel Spaß für alle Bevölkerungsgruppen, befand Bürgermeister Thomas Pink im Rahmen eines Pressegesprächs am heutigen Dienstag. Anna Wohlert-Boortz, Sachgebietsleiterin Veranstaltungen bei der Stadt, betonte, dass es nicht nur Streetfood und Live-Musik gebe. So werden sich auch die Wolfenbütteler Vereine auf den Bühnen präsentieren (interessierte Vereine können sich noch melden), die Schützengesellschaft ist auf dem Holzmarkt vertreten und in der Okerstraße zeigen Graffiti-Künstler ihre Werke und animieren Kinder und Jugendliche selbst kreativ zu werden. Weiterhin gibt es die Wolters-Weizen-Wand, vor der man für ein Foto posieren kann und Helicopter-Rundflüge über die Stadt. Am Sonntag haben zudem von 13 bis 18 Uhr die Geschäfte geöffnet.

Die Veranstalter freuen sich auf ein hoffentlich gelungenes Maifest. Foto: Alexander Dontscheff

Live-Musik gibt es auf drei Bühnen. Mit dabei sind Newcomer und namhafte Künstler, regionale und internationale Acts. Die Walk-Acts mit eingeschlossen können sich die Wolfenbütteler auf insgesamt 60 Künstler freuen.

Der Atem des Drachen

Das Street-Food-Festival entführt wieder auf eine kulinarische Weltreise quer durch alle Länder und Kontinente. Der Stadtmarkt verwandelt sich in eine grüne Oase und lädt zum Schlemmen, Genießen, und gemütlich Zusammensitzen ein. Die zahlreichen Stände sind aber nicht nur am Stadtmarkt sondern in der ganzen Innenstadt bis hin zur Trinitatiskirche zu finden. Angeboten werden immer wieder auch ganz neue Ideen. In diesem Jahr ist es das Stickstoff-Popcorn „Dragon Breath“. Der Name erklärt sich, wenn man es isst und dann ausatmet.

Für viele ein Highlight ist sicher das Entenrennen am Samstagvormittag. Der Verkauf der Enten wurde Ostersamstag begonnen. Es wurden bereits 140 Enten angemeldet. Dies ist aber noch jederzeit möglich, auch am Wettkampftag selbst.

Das komplette Programm gibt es in Form eines kleinen Heftchens, das an vielen Stellen ausliegt oder auf der Internetseite der Stadt.

Stadtmarkt ab Donnerstag gesperrt

Für die Durchführung der Veranstaltung sind einige Einschränkungen der Erreichbarkeit in der Innenstadt erforderlich. So ist der Stadtmarkt bereits ab Donnerstag, 23. Mai gesperrt. Die betroffenen Anwohner werden aber gesondert von der Stadtverwaltung informiert.

Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen