Sie sind hier: Region >

Streit um Fußballmannschaft: Mann zieht Messer



Streit um Fußballmannschaft: Mann zieht Messer

Passanten konnten Schlimmeres verhindern.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Alexander Panknin

Wolfenbüttel. Wie die Polizei am Samstagmorgen berichtet, kam es am Freitagabend zu einem Streit zwischen zwei Männern. Dabei zog ein 32-Jähriger ein Messer und bedrohte damit einen 22-Jährigen.



Wie die Polizei weiter erklärte, gerieten ein 32-jähriger und ein 22-jähriger Mann am Freitagabend kurz vor 18 Uhr am Bahnhof in Wolfenbüttel in Streit über die von ihnen favorisierten Fußballmannschaften. Der alkoholisierte 32-Jährige zog daraufhin plötzlich ein Messer und bedrohte seinen Kontrahenten zunächst verbal. Anwesenden Zeugen gelang es, dem Mann das Messer abzunehmen und die Polizei zu rufen. Gegen den 32-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Bedrohung eingeleitet. Verletzt wurde niemand.


zum Newsfeed