Sie sind hier: Region >

Tankstellenüberfall: Rum statt Geld



Wolfsburg

Tankstellenüberfall: Rum statt Geld


Die Polizei bittet um Hinweise unter: 05361-46460. Symbolfoto: Polizei

Artikel teilen per:




Wolfsburg. Bei einem bewaffneten Überfall auf eine Tankstelle in Wolfsburg erbeutete am Dienstagabend ein unbekannter Täter eine Flasche Rum. Den Ermittlungen nach bedrohte der maskierte Räuber gegen 20.20 Uhr die allein anwesende 24 Jahre alte Kassiererin der Shell-Tankstelle an der Braunschweiger Straße nahe der Röntgenstraße mit einer Pistole. Da der Täter kein Bargeld bekam, griff er sich eine Flasche Rum aus einem Verkaufsregal und flüchtete mit einem Fahrrad stadtauswärts in Richtung des Stadtteils Rabenberg.

Eine sofortige Fahndung verlief im Anschluss ohne Erfolg. Der mit einem dunklen Kapuzenshirt bekleidete Räuber war 20 bis 25 Jahre alt, etwa 155 bis 160 cm groß und hatte südeuropäisches Aussehen. Vermutlich hielt sich der Gesuchte bereits vor der Tat in der Nähe der Shell-Tankstelle auf, um einen günstigen Moment für sein Vorhaben abzupassen. Daher hoffen die Ermittler, dass der Täter an der belebten Braunschweiger Straße von Passanten, von vorbeifahrenden Fahrzeugführern oder auch von Tankstellenkunden zuvor gesehen wurde. Zeugen des Überfalls wenden sich bitte an die Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460.


zur Startseite