Sie sind hier: Region >

Taufbuch-Premiere im Gottesdienst in der Sankt-Jakobi-Kirche



Peine

Taufbuch-Premiere im Gottesdienst in der Sankt-Jakobi-Kirche


Pastorin Beate Lenz überreicht eine Kirchenkiste. Foto: Kirchenkreis
Pastorin Beate Lenz überreicht eine Kirchenkiste. Foto: Kirchenkreis Foto: Krichenkreis

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Peine. Nach drei Jahren Vorbereitungszeit war es am Sonntag soweit: Das Taufbuch-Projekt startete, die ersten Kinder konnten ihre Taufbücher und Kirchenkisten in Empfang nehmen.



Im Rahmen eines festlichen Tauferinnerungsgottesdienstes überreichten Superintendent Dr. Volker Menke, die Pastoren Beate Lenz und Frank Niemann sowie weitere Mitglieder des Taufbuch-Teams die grünen Boxen.

Der Gottesdienst befasste sich mit dem Thema Taufe. Die Lesung erzählte von Jesus, der die Kinder segnet, obwohl seine Jünger diese eigentlich von ihm fernhalten wollten. Auch in seiner Predigt ging Pastor Niemann auf die Bedeutung der Taufe für Christen ein und blickte auf die Entwicklung des Taufbuches zurück. Was als kleines Projekt in Sankt-Jakobi begann, hat sich mittlerweile auf 31 Gemeinden des Kirchenkreises ausgeweitet. Auch andere Kirchenkreise haben bereits Interesse bekundet.

Im Anschluss an die Predigt waren alle Gottesdienstbesucher zur Tauferinnerung eingeladen. Mit dem Wasser aus dem Taufbecken zeichneten Pastorin Lenz und Superintendent Dr. Menke den Gläubigen Kreuze auf die Stirn.
Zu dem Lied „Tragt ein Licht in die Welt“ wurden dann mit dem Licht der Osterkerze alle Kerzen entzündet, die die Gäste am Eingang bekommen hatten. Beim anschließenden Kirchenkaffee gab es noch viele angeregte Gespräche.


zur Startseite