whatshotTopStory

Wenig de-Domains in Braunschweig

von Sandra Zecchino


In der Stadt haben mehr als zwei Prozent der Einwohner eine eigene de-Domain. Symbolbild: Anke Donner
In der Stadt haben mehr als zwei Prozent der Einwohner eine eigene de-Domain. Symbolbild: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

25.10.2017

Braunschweig. Wenn es nach der Existenz eigener Internetseiten geht, scheint für viele Braunschweiger das Internet noch Neuland zu sein. Wenn jeweils nur eine Domain pro Person vorhanden wäre, hätten lediglich 22 Prozent eine eigene Internetseite. Im deutschlandweiten Vergleich liegt die Stadt damit auf Platz 49 von 402.



Alle Internetpräsenzen, die auf .de enden, werden von der zentralen Registrierungsstelle DENIC eG vergeben und koordiniert. Nun hat DENIC eG eine Statistik herausgegeben, wie sich die Domains verteilen und entwickelt haben.

Demnach existierten in Braunschweig 2016 insgesamt 53.674 de-Domains. Das entspricht 216 pro 1.000 Einwohner. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl um 1,9 Prozent gestiegen.

Spitzenreiter ist Osnabrück mit insgesamt 237.633 Domains, was 1.515 pro 1.000 Einwohner entspricht.


zur Startseite