Braunschweig

Übung: Sägeblatt im Bein


Foto: RUND Wolfenbüttel
Foto: RUND Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

13.05.2016


Broitzem. Der Melder bei der Freiwilligen Feuerwehr Broitzem ertönte am vergangenen Donnerstag um 19 Uhr: Unfall auf einer Baustelle. Was ist passiert? Ein Arbeiter auf dem Gerüst ist beim absägen eines Holzbalkens mit der Säge abgerutscht und das Sägeblatt steckt im Bein. Durch den lauten Schrei des Arbeiters wurde die Ehefrau auf den Unfall aufmerksam die gerade gekommen war um Ihren Mann von der Arbeit abzuholen.

Voller Panik rief sie bei der Rettungsleitstelle an. Der ebenfalls auf der Baustelle arbeitende türkische Arbeitskollege stand unter Schock und konnte seinem Kollegen nicht helfen. Der dann eintreffenden Feuerwehr bot sich dieses Bild , eine panisch schreiende Ehefrau an der Strasse. Ein türkischer Arbeiter der unter Schock steht und nicht mehr der deutschen Sprache mächtig war darum nur noch türkisch sprach.


Foto:



Und dann noch ein schwer Verletzter auf der zweiten Etage des Gerüstes, der durch den starken Blutverlust immer mehr sein Bewusstsein verlor. Zum Glück war dieses Szenario nur eine Übung, so Dorothea Aschoff von der Realistischen Unfall- und Notfall-Darstellung (RUND) der DLRG Wolfenbüttel. Alles sei Problemlos verlaufen, so dass die Verletzten gerettet und versorgt wurden. "Wir danken der FFW Broitzem das wir unterstützen durften.", so Aschoff.


zur Startseite