Helmstedt

Verkehrserziehungsprogramm im Kindergarten Rieseberg


Die Moderatorin, Anja Stahl, von der Kreisverkehrswacht Helmstedt mit den Maxis des Kindergartens Rieseberg bei der Vorbereitung eines Bewegungsspiels zur Konzentration und Rücksichtnahme. Foto: Achim Klaffehn
Die Moderatorin, Anja Stahl, von der Kreisverkehrswacht Helmstedt mit den Maxis des Kindergartens Rieseberg bei der Vorbereitung eines Bewegungsspiels zur Konzentration und Rücksichtnahme. Foto: Achim Klaffehn Foto: Achim Klaffehn

Artikel teilen per:

05.06.2017

Königslutter. Die Kreisverkehrswacht Helmstedt e.V. führt am 8. Juni, 10 Uhr, gemeinsam mit dem Kindergarten Rieseberg ein Sonderprogramm für Kinder durch, die auf die Einschulung zusteuern.



Den Informationsblock für Kinder im Straßenverkehr organisiert die Modratorin der Verkehrswacht, Anja Stahl, gemeinsam mit der Erzieherin, Alexandra Wurl. In Rieseberg gibt es aufgrund der geringen Verkehrsmenge keine Ampel und keinen Zebrastreifen. Insofern müssen alle Elemente im Kindergarten selbst anhand von Übungen und Spielen thematisiert werden. Die Vorschulkinder werden auf die Problematik, Überqueren der Fahrbahn mit und ohne Zebrastreifen und an der Fußgängerampel geschult. Zusätzlich wurden die Themen: Anschnallen im Pkw und Benutzung des Fahrradhelms behandelt.

Veranstaltungen dieser Art werden durch die Kreisverkehrswacht Helmstedt im ganzen Landkreis kostenfrei angeboten. Terminwünsche können über Achim Klaffehn, klaffehn-helmstedt@t-online, abgestimmt werden.


zur Startseite