whatshotTopStory

Verkehrsunfall auf K 114: Gifhorner im Klinikum gestorben


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

11.12.2017

Wolfsburg/Gifhorn. Wie die Polizei heute früh mitteilte, ist der 68 Jahre alte Fahrer eines Land Rovers, der am Freitagnachmittag bei einem Zusammenstoß mit einen LKW auf der K 114 schwer verletzt worden ist (regionalHeute.de berichtete), im Klinikum seinen Verletzungen erlegen.




Den Ermittlungen nach war eine 29-jährige Braunschweigerin um 15.50 Uhr mit ihrem Hyundai auf der K 114 in Richtung Gifhorn unterwegs und hielt an, um nach links auf einen Feldweg abzubiegen. Während die 29-Jährige warten musste, um einen entgegenkommenden Lkw durchfahren zu lassen, steuerte ein nachfolgender Fahrer an ihrem Hyundai rechts vorbei. Der darauffolgende 68-Jährige fuhr mit seinem Land Rover-Fahrer, der auf einem Anhänger einen aufgeladenen VW Tiguan transportierte, auf die Gegenfahrbahn, um den stehenden Hyundai zu überholen. Hierbei kollidierte der 68-Jährige frontal mit dem entgegenkommenden 41-jährigen Lkw-Fahrer, der leichte Verletzungen erlitt. Insgesamt entstand ein Schaden von 40.000 Euro.








https://regionalwolfsburg.de/frontal-crash-zwischen-lkw-und-landrover-k-114-gesperrt/



zur Startseite