Sie sind hier: Region >

Verletzter kommt ins Krankenhaus – und wehrt sich gegen Behandlung



Wolfenbüttel

Verletzter kommt ins Krankenhaus – und wehrt sich gegen Behandlung


Der Mann wollte sich nicht behandeln lassen. Er landete in Polizeigewahrsam. Symbolfoto: Anke Donner
Der Mann wollte sich nicht behandeln lassen. Er landete in Polizeigewahrsam. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Wie die Polizei mitteilte, wurde in der Melanchtonstraße am gestrigen Samstagabend ein 50-jähriger Mann aus Wittmar liegend und mit blutender Kopfplatzwunde festgestellt. Der hilflose Mann wurde durch Rettungskräfte dem Klinikum zugeführt - wehrte sich dort jedoch vehement gegen eine Behandlung.



Da sich der Mann gegen sämtliche Maßnahmen zu wehr setzte, musste er in polizeilichen Gewahrsam genommen werden. Zudem führte der Mann zwei verbotene Messer mit, so dass ihn hierfür ein Verfahren erwartet.


zur Startseite