Sie sind hier: Region >

Vernissage am 23. Januar: Raoul Wüstner



Goslar

Vernissage am 23. Januar: Raoul Wüstner


Malerei von Raoul Wüstner. Foto: Alec Pein
Malerei von Raoul Wüstner. Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:




Goslar. Dem bekannten Braunschweiger Maler Raoul Wüstner, dessen farbintensive Werke den Betrachter in Bildwelten voller Ranken und Ornamente entführen, widmet die Stubengalerie die erste Ausstellung im neuen Jahr.

Die Beziehung zwischen Mensch und Natur war schon immer ein Schwerpunkt im Schaffen des Künstlers und so finden sich in seinen Bildern Menschen in paradiesischen Gärten, Tiere zwischen Blüten und Gräsern oder verwunschen anmutende Brunnen und Pavillons. Die Farbwahl und die Freude Raoul Wüstners an Formen und Ornamenten bestärkt den Eindruck vom Garten Eden, vom Zauber von 1001 Nacht. Eine innige Verbindung von Mensch und Natur, bei deren Darstellung der Maler die Grenzen des Realen überschreitet.



Foto:



Manche Blätter sind übergroß, manche Gestalt blau oder rot; doch es verwundert den Betrachter nicht einmal, weil es schlüssig ist, weil es so gehört in Raoul Wüstners harmonischen Bildwelten. Bereits mit 16 Jahren verkaufte Raoul Wüstner seine ersten Bilder, Malereien des Künstlers wurden auf der Art Cologne gezeigt und finden sich unter anderem im Herzog-Anton-Ulrich-Museum in Braunschweig. Die Vernissage findet am 23. Januar um 15 Uhr statt in der Galerie Stoetzel-Tiedt, Abzuchtstraße 4 in Goslar, statt.


zur Startseite