Sie sind hier: Region >

Verpflichtet: Das ist der neue Rat der Stadt Wolfenbüttel



Wolfenbüttel

Verpflichtet: Das ist der neue Rat der Stadt Wolfenbüttel

von Werner Heise


Vor Sitzungsbeginn kam der neue Rat der Stadt Wolfenbüttel für ein Gruppenfoto zusammen. Es fehlen Reiner Strobach (Grüne) sowie Maximilian Pink und Holger Bormann (beide CDU) Fotos/Grafik: Werner Heise
Vor Sitzungsbeginn kam der neue Rat der Stadt Wolfenbüttel für ein Gruppenfoto zusammen. Es fehlen Reiner Strobach (Grüne) sowie Maximilian Pink und Holger Bormann (beide CDU) Fotos/Grafik: Werner Heise Foto: Werner Heise

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Der neue Rat der Stadt Wolfenbüttel hat am heutigen Mittwoch seine Arbeit aufgenommen. In der konstituierenden Sitzung wurden die Ratsfrauen und Ratsherren ihrer Pflichten belehrt sowie die Ratsvorsitzende und ihre Stellvertreter gewählt.



Eröffnet und zuerst geleitet wurde diese erste Ratssitzung vom Ratsältesten Horst Meyer (AfD). Für die Wahlperiode von fünf Jahren werden die insgesamt 42 kommunalen Abgeordneten nun die politischen Entscheidungen in der Lessingstadt treffen. Neben den bereits zuvor im Rat vertretenen Parteien SPD, CDU, Grüne, FDP, Linke und Piraten ist nun auch die Alternative für Deutschland (AfD) mit vier Sitzen dabei. Die Mandatsträger André Owczarek und Florian Röpke (beide Linkspartei) haben sich mit Martina Hattendorf (Piraten) zu einer Gruppe zusammengeschlossen. In den Verwaltungsausschuss entsenden ab sofort alle Parteien stimmberechtigte Beigeordnete, hierfür wurde per Ratsbeschluss die Zahl der Sitze auf zehn erhöht.

Bayer bleibt Vorsitzende


<a href= Hiltrud Bayer (SPD) wurde zur Vorsitzenden des Rates der Stadt Wolfenbüttel wiedergewählt. Der Ratsälteste Horst Meyer (AfD, rechts im Bild) gratuliert ihr. ">
Hiltrud Bayer (SPD) wurde zur Vorsitzenden des Rates der Stadt Wolfenbüttel wiedergewählt. Der Ratsälteste Horst Meyer (AfD, rechts im Bild) gratuliert ihr. Foto: Werner Heise




Hiltrud Bayer (SPD) wurde einstimmig zur Vorsitzenden wiedergewählt und wird somit auch künftig dem Rat vorstehen. Zu ihren Stellvertretern wurden Eckbert Schulze (CDU) und Markus Brix (Grüne) gewählt.



So wählte Wolfenbüttel


[image=5e176b3a785549ede64d8247]


zur Startseite