Sie sind hier: Region >

VfL fährt ins „Krisentrainingslager“ nach Thüringen



Wolfsburg

VfL fährt ins „Krisentrainingslager“ nach Thüringen

von Jens Bartels


Hat keine einfache Aufgabe zu lösen: Bruno Labbadia. Foto: Agentur Hübner
Hat keine einfache Aufgabe zu lösen: Bruno Labbadia. Foto: Agentur Hübner Foto: Hübner

Artikel teilen per:

Eichsfeld/Wolfsburg. Der stark abstiegsgefährdete VfL Wolfsburg bezieht ab dem heutigen Mittwoch ein kurzfristiges Trainingslager im thüringischen Eichsfeld.



Stimmung ist am Boden


Dies berichtete der „Sportbuzzer“ am Dienstag und bezeichnet den Kurzausflug des Bundesligistenals „Krisentrainingslager“. Treffend, angesichts der momentanen Situation. Seit der Niederlage gegen den Hamburger SV am vergangenen Samstag, stehen die Niedersachsen auf dem Relegationsplatz. Drei Punkte fehlen auf den erlösenden 15. Rang. Die Stimmung ist sowohl in der Mannschaft, als auch bei den Fans extrem angespannt. So fand Maximilian Arnold nach der Partie deutliche Worte – die Fans gingen sprichwörtlich auf die Barrikaden. Offensichtlich möchte sich das Team von Trainer Bruno Labbadia nun auf die bevorstehende Partie bei RB Leipzig konzentriert und abseits der gewohnten Umgebungvorbereiten. Dort steht den Grün-Weißen ein starker Gegner gegenüber, bevor es am letzten Spieltag gegen den bereits feststehenden Absteiger 1. FC Köln geht.


zur Startseite