Sie sind hier: Region >

Viele Fragezeichen vor Spiel 4 zwischen Grizzlys und Eisbären



Wolfsburg

Viele Fragezeichen vor Spiel 4 zwischen Grizzlys und Eisbären


Das nächste Bären-Duell steht bevor. Foto: Moritz Eden/City-Press GbR
Das nächste Bären-Duell steht bevor. Foto: Moritz Eden/City-Press GbR Foto: Moritz Eden/City-Press GbR

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Nach dem bitteren 1:8 bei den Eisbären Berlin steht die Playoff-Viertelfinalserie nun 2-1 aus Sicht der Hauptstädter. Heute Abend (19.30) müssen die Grizzlys Wolfsburg auf heimischem Eis mit einem nach wie vor dezimierten Kader zur vierten Begegnung antreten. Dabei stellen sich viele Fragen.



Wer schießt die Tore?


Das leidige Thema mit der Personalproblematik nimmt kein Ende. Auf mittlerweile acht Akteure muss der amtierende Vizemeister mittlerweile verzichten: Tyler Haskins, Gerrit Fauser, Mark Voakes, Marcel Ohmann, Robbie Bina, Kris Foucault, Kamil Kreps und Fabio Pfohl. Da sich im Lazarett der Wolfsburger ein Großteil der Top-Scorer befindet, müssen nun andere Spieler für die Tore sorgen. Dabei hat sich seit Beginn der Playoffs besonders Stephen Dixon in den Fokus gespielt, der bislang drei Tore und vier Vorlagen vorzuweisen hat – ganz anders als in der Hauptrunde. Ebenfalls mit Stabilität in den beiden letzten Partien zeigte sich der letzte Neuzugang der Niedersachsen, Conor Allen. Der US-Amerikaner sorgte für zwei Tore und einen Assist – Legt der Verteidiger noch nach? Die Hoffnung dürfte außerdem bei Sebastian Furchner und Brent Aubin liegen. Die beiden Angreifer sorgten in beiden Begegnungen der 1. Playoffrunde für Punkte, Aubin auch beim Sieg in Spiel zwei gegen Berlin. (...)

Mehr auf regionalSport.de


http://regionalsport.de/viele-fragezeichen-vor-spiel-4-zwischen-grizzlys-und-eisbaeren/


zur Startseite