whatshotTopStory

Vitamine satt für Kinder in Volkmarode

von Antonia Henker


Freuten sich über die gelungene Aktion "Gesund Aufwachsen": Hans-Georg Dackhoff (stellv. Vorsitzender Bürger für Bürger e.V.), Thomas Küster (Geschäftsleiter real,- SB-Warenhaus GmbH, Berliner Straße), Kai Florysiak (Vorsitzender Bürger für Bürger e.V.), Stéphanie Gupta (Pfarrerin der Kirchengemeinde St. Thomas), Gisela Gläsner-Lorenz (Leiterin des Kindergartens St. Thomas) und die Kinder des Kindergartens St. Thomas.
Foto: Antonia Henker
Freuten sich über die gelungene Aktion "Gesund Aufwachsen": Hans-Georg Dackhoff (stellv. Vorsitzender Bürger für Bürger e.V.), Thomas Küster (Geschäftsleiter real,- SB-Warenhaus GmbH, Berliner Straße), Kai Florysiak (Vorsitzender Bürger für Bürger e.V.), Stéphanie Gupta (Pfarrerin der Kirchengemeinde St. Thomas), Gisela Gläsner-Lorenz (Leiterin des Kindergartens St. Thomas) und die Kinder des Kindergartens St. Thomas. Foto: Antonia Henker Foto: Antonia Henker

Artikel teilen per:

11.05.2017

Volkmarode. Der Verein Bürger für Bürger hat sich mit real,- zusammengetan und versorgt den Kindergarten St. Thomas für ein Jahr mit frischem Obst und Gemüse. Heute wurde die erste Obstkiste übergeben. Die Kinder wollten direkt zugreifen, mussten sich aber bis zum Mittagessen gedulden.



Der Verein Bürger für Bürger e.V. und der real-Markt an der Berliner Straße versorgen in diesem Jahr den Kindergarten St. Thomas in Volkmarode wöchentlich mit frischem Obst. Damit soll ein Beitrag zur gesunden Ernährung geleistet werden.


„Unsere Kinder sind das Wichtigste, was wir haben, unsere Zukunft. Wir wollen sie mit unserer Aktion Gesund Aufwachsen stärken. Ich freue mich sehr, dass das Projekt mit dem Kindergarten St. Thomas und unserem real-Markt zustande kommt“, sagte Kai Florysiak, Vorsitzender des Vereins Bürger für Bürger. Vonreal wird daher in diesem Jahr regelmäßigeine üppige „Obstkiste“ zusammengestellt, diefrisch mit Bananen, Äpfeln, Birnen und verschiedenen Saisonfrüchten gefüllt wird.


real-Geschäftsleiter Thomas Küster zeigte sich von der Aktion begeistert: „Wir fühlen uns dem Stadtbezirk sehr verbunden. Uns liegen die Kinder am Herzen. Daher war es für uns eine Selbstverständlichkeit, die tolle Aktion des Vereins Bürger für Bürger zu unterstützen.“



"Wer engagiert sich, wenn nicht wir?"


Möglich wird die Aktion durch das ehrenamtliche Engagement von Bürgern aus den Dörfern Volkmarode, Schapen und Dibbesdorf, die sich im noch jungen Verein Bürger für Bürger zusammengeschlossen haben.Ziel ist es, die Beiträge und Spenden für gemeinnützige Zwecke im Stadtbezirk Volkmarode zu verwenden.


Der Verein besteht derzeit aus zwölf Mitgliedern und finanziert sich durch seine Mitgliedsbeiträge. Auch der Landtagsabgeordnete Christos Pantazis (SPD) ist von der Arbeit des Vereins begeistert und unterstützt sein Engagement. Der Schirmherr des Vereins und Bezirksbürgermeister Ulrich Volkmann meint: „Wir wollen etwas für die Menschen, die hier zu Hause sind, bewegen. Und zwar vollkommen überparteilich“.


Gisela Gläsner-Lorenz, Leiterin des Kindergartens St. Thomas lobt die Unterstützer: „Unsere Kinder freuen sich riesig über das regelmäßige Obst und sagen ganz herzlich Danke für diese wertvolle Unterstützung.“


Schwerpunktmäßig sollen die finanziellen Mittel des Vereins für die Förderung der Jugend- und Altenhilfe, von Kunst und Kultur, des Naturschutzes und der Landschaftspflege, der Heimatpflege und der Heimatkunde, des Feuerwehrwesens und des Sportseingesetzt werden.


Der stellvertretende Vorsitzende Hans-Georg Backhoff erklärt: „So sollen Maßnahmen gefördert werden, für die an anderen Stellen keine oder nicht ausreichende Mittel zur Verfügung stehen. Zum Beispiel für die Anschaffung von Spielgeräten, insbesondere in den Kindertagesstätten und Schulen. Auch die Anschaffung von Büchern für die Ortsbüchereien steht auf der Liste. Ebenso die Förderung von Bewegungsangeboten insbesondere in Verbindung mit Sportvereinen und Schulen.“


Kontakt ist unter kontakt@bfb-volkmarode.de und https://facebook.com/buergervolkmarode möglich.


zur Startseite