Sie sind hier: Region >

Vollsperrung für zirka fünf Wochen



Helmstedt

Vollsperrung für zirka fünf Wochen


Der Kreuzungsbereiches Vorsfelder Straße/Nordertor wird voll gesperrt. Symbolbild Foto: Robert Braumann
Der Kreuzungsbereiches Vorsfelder Straße/Nordertor wird voll gesperrt. Symbolbild Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:




Helmstedt. Arbeiten der Avacon an Gasleitungen im Bereich der Vorsfelder Straße machen eine Vollsperrung des Kreuzungsbereiches Vorsfelder Straße/Nordertor für den Durchgangsverkehr ab 5. Juli für die Dauer von zirka fünf Wochen erforderlich.

Im Bereich der Vorsfelder Straße wird das Erdgasnetz von Niederdruck auf Mitteldruck umgestellt. Diese Maßnahme dient der Erhöhung der Versorgungssicherheit. Nachdem vor einigen Monaten in der Vorsfelder Straße bereits eine neue Leitung verlegt wurde, steht nun der Leitungsabschnitt im Kreuzungsbereich Vorsfelder Straße – Nordertor – Walbecker Straße – Leuckartstraße an.


Die Arbeiten der Avacon im Kreuzungsbereich umfassen im Einzelnen die Verlängerung der neuen Gasleitung in der Vorsfelder Straße über den Kreuzungsbereich hinüber in das Nordertor, die Einbindung einer bereits neu verlegten Leitung in der Walbecker Straße an die neue Leitung in der Vorsfelder Straße sowie die Stilllegung der außer Betrieb zu nehmenden alten Niederdruckleitungen. Der Wasserversorger Purena wird zudem die Gelegenheit nutzen, eine Wasserabsperr-Armatur im Kreuzungsbereich auszuwechseln.

Die Stadt Helmstedt nutzt die Vollsperrung, um zusätzlich benötigte Stromleitungen für die Ertüchtigung der Lichtsignal-Anlagen zu verlegen. Da dieser Kreuzungsbereich wegen momentaner gleichzeitiger Grünphase für Linksabbieger und Fußgänger einen erhöhten Unfallschwerpunkt darstellt, sollen durch die Zuführung weitere Stromphasen neue Signalgeber installiert werden. Damit werden dann die Phasen für Fahrzeugführer und Fußgänger nacheinander geschaltet. Nach Abschluss der erforderlichen Tiefbauarbeiten wird die Stadt die Straßenoberfläche im gesamten Kreuzungsbereich erneuern.

Auswirkungen für den Verkehr und Anwohner


Anwohner haben bis zur Baustelle freie Zufahrt aus allen vier Richtungen. Eine fußläufige Anbindung in den Baustellenbereich wird gewährleistet. Eine innerörtliche Umleitung wird ausgeschildert.

Die KVG wird im Bauzeitraum folgende Haltestellen der Linie 391 nicht anfahren: Helmstedt, Gröpern und Helmstedt, Walbecker Straße sowie die Haltestelle Conringplatz in Fahrtrichtung Werner-von-Siemens-Straße. Die Haltestelle Krankenhaus in Fahrtrichtung Werner-von-Siemens-Straße wird in die Friedrichstraße verlegt. Es wird zu Verzögerungen kommen, so dass Anschlüsse nur bedingt erreicht werden können. Alle anderen Linien sind von der Sperrung nicht betroffen.

Die Stadt Helmstedt und die Avacon bitten die Bürgerinnen und Bürger für die entstehenden Beeinträchtigungen während der Vollsperrung um Verständnis. Die beauftragten Firmen werden die Grundstückszufahrten für die Anwohner so gut es geht auch während der Bauphase ermöglichen. Durch die Vollsperrung während der Sommerferien werden die erforderlichen Arbeiten deutlich schneller und kostengünstiger durchzuführen sein, als wenn dies in Einzelabschnitten geschehen würde.


zur Startseite